Billig-Tarife

Telekom Monopol fällt auch beim DSL-Anschluss

03.07.2004 - Seit 1. Juli 2004 können DSL-Surfer selbst entscheiden von welchem Anbieter sie Ihren DSL-Anschluss beziehen wollen. Bisher konnten Nutzer nur über einen DSL-Tarif frei entscheiden, mussten aber zusätzlich bei der T-Com den T-DSL Anschluss beziehen. Durch den nun entstehenden Konkurrentzkampf ist in der Zukunft mit Preissenkungen zu rechnen.

Sogenannte Wholesale-Verträge ermöglichen Wettbewerbern nun im eigenen Namen den DSL-Anschluss und den DSL-Tarif als Komplettparket zu verkaufen. Dabei nutzt der Endkunde zwar die DSL-Leitungen der T-Com, doch die Rechnung und die Preisgestaltung ist Sache des Wettbewerbers.

Seit 3. Juli 2004 bietet die Arcor AG als erster Anbieter in Deutschland T-DSL Anschlüsse unter eigenem Namen an. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern hat Arcor ein eigenes DSL-Netz in Deutschland, das jedoch nur in 200 Städten verfügbar ist. Mit der Anmietung des T-DSL Netzes der T-Com kann Arcor nun von 90 Prozent der Deutschen genutzt werden.

Weiter auf der nächsten Seite ...
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Vergleich aller DSL-Tarife
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
01.09.2004   100 Euro DSL-Bonus bei freenet und AOL (geändert)
31.08.2004   Lycos DSL Tarife mit 100 Euro Reiseprämie
27.08.2004   DSL-Flatrate jetzt inklusive Antivirensoftware
23.08.2004   Internet über TV-Kabel bald ohne Konkurrenz?
20.08.2004   01058 führt zweiten Internet-by-Call Tarif ein
19.08.2004   Tiscali DSL Flatrate: 3 Monate halbe Grundgebühr




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details