Billig-Tarife

Vermarktung von UMTS-Handys startet

04.05.2004 - "Nach dem erfolgreichen Start von UMTS im Februar 2004 beginnt Vodafone jetzt als erster Netzbetreiber mit der Vermarktung von UMTS-Handys." Mit diesen frohen Worten leitete Vodafone heute seine Mitteilung an die Presse ein. Doch fast zeitgleich gab auch Konkorrent T-Mobile die Vermarktung von UMTS-Handys bekannt. Wer nun wirklich der erste Anbieter war, darüber kann man streiten.

Das UMTS-Handy von Vodafone live!, das Samsung Z105 (siehe Foto), ist das erste UMTS-Handy, das ein attraktives Klappenhandy mit Videotelefonie, Multimedia-Player und schneller Datenübertragung vereint. Das Handy ist für 299 EUR in Kombination mit einem "Vodafone live! UMTS Inklusiv Paket" Vertrag für 29,95 EUR monatlich zu haben. 279,95 EUR muss man für das von T-Mobile vertriebene Nokia 7600 in Verbindung mit dem Tarif Relax100 (25 EUR Grundgebühr) hinblättern. Bei beiden Anbietern sind monatlich 100 Gesprächsminuten inklusive.

UMTS ist von Vodafone zwar schon seit Februar 2004 möglich, doch bisher existierten keine Mobiltelefone, die die schnelle Datenübertragung per Funk unterstützten. Lediglich spezielle Datenkarten für den Laptop konnten von Geschäftskunden erworben werden.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
www.vodafone.de
www.t-mobile.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
26.08.2004   Victorvox mit neuen Mobilfunktarifen nach Maß


[Quelle: Pressemitteilung Vodafone, T-Mobile] [Redakteur: Philipp Jorek]