Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Crash Angebot: 4,99 Euro Smartphone-Tarif im D-Netz

09.09.2014 - Weniger als 200 Simkarten gibt es aktuell noch für den Smartphone-Tarif mit 250 Freiminuten und 250 Frei-SMS. Unter 5 Euro beträgt die Grundgebühr inklusive Internet, was aktuell unschlagbar günstig ist. Eines muss aber beachtet werden.

Laut unserem Handy-Tarifrechner kosten derartige Smartphone-Tarife bei Discountern, wie z.B. den Drillisch-Marken, meist um die 8 Euro im Monat. Bei diesem Angebot der Sonderwebseite Crash ist der noch billigere Tarif für 4,99 Euro monatlich erhältlich. Auch den Anschlusspreis von 29,99 Euro kann sich der Kunde sparen, wenn er nach Erhalt der Simkarte sofort eine SMS mit einem bestimmten Text 'AG Online' an die 22240 sendet.

Neben 250 Freiminuten und 250 Freisms jeden Monat, die in alle Netze in Deutschland gelten, sind noch 250 MB für Mobiles Internet dabei. Danach erfolgt die gewohnte Drosselung von bis zu 7,2 Mbit/s auf 64 kbit/s.

Einen Trick gibt es jedoch: Nach dem Ablauf der Mindestvertragslaufzeit erhöht sich die Grundgebühr von 4,99 auf 9,99 Euro. Wer nicht bereit ist, diese zu bezahlen, der kann jedoch vorher den Vertrag kündigen. Auch wer die Freiminuten oder -SMS in einem Monat aufbraucht, der muss nur 9 Cent je Minute oder SMS draufzahlen. Andere Mobilfunk-Discounter verlangen sogar zum Teil 15 Cent.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Diverse Smartphone- und Handytarife nahezu aller Anbieter
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
09.09.2014   Crash Angebot: 4,99 Euro Smartphone-Tarif im D-Netz
03.09.2014   Ab Semptember: 1&1 DSL Wechsler-Bonus nur noch 20 bis 100 Euro
29.08.2014   Ab 1. September: Base Kunden erhalten 750 statt 500 MB Internet
25.08.2014   Fake oder echt: Erstes IPhone 6 Foto aufgetaucht?
25.08.2014   2 Freimonate: Tele2 Allnet Flat hat neues Angebot mit Internet


[Quelle: Pressemitteilung Crash] [Redakteur: Philipp Jorek]