Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen


Stromanbieter wecheln: Kunden verschenken 100 Euro im Jahr

13.02.2014 - Viele Verbraucher haben Anfang 2014 neue Strompreise mitgeteilt bekommen. Die Stromanbieter nutzen hierfür einige Tricks, zum Nachteil der Kunden. Diese zahlen dann im neuen Jahr deutlich mehr und verzichten zusätzlich auf 100 Euro Wechselprämie und niedrigere Tarife.

Ein bunter Werbeflyer des Stromanbieters fliegt in den Briefkasten. Doch wenn der Brief geöffnet wird, ist es alles andere als Werbung: Es werden die neuen Preise zum 1. März 2014 genannt. Doch können Sie die neuen 29,19 Cent pro Kilowattstunde interpretieren? Ist der Preis gestiegen oder gefallen? Dies schreibt der Stromanbieter nämlich nicht in den Brief. Erst beim herauskramen der alten Vertragsunterlagen wird klar: Der Preis soll bei Eprimo um rund 2 Cent pro kwh teurer werden und wegen der Preisgarantie über 1 Jahr lang auch noch gelten. Verbraucher sollten bei derart hohen Preise sofort handeln. Denn eines verblüft noch mehr: Laut Stromtarif Rechner bietet der selbe Anbieter Neukunden bei fast gleicher Grundgebühr einen über 2 Cent pro kwh billigeren Preis für billig Strom an.

Verbraucher sollten daher bei neuen Preisinformationen des Anbieters kritisch sein und diese sofort in den Altunterlagen prüfen. Ausserdem sollte per unabhängiger Rechner mit Stromtarife Vergleich direkt nach Alternativen gesucht werden.

Einige Anbieter verschenken in 2014 je nach Region sogar Willkommen-Gutschriften von über 100 Euro an. Damit können die Stromkunden die steigenden Strompreise wenigstens etwas kompensieren.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Strom-Tarife hunderter Anbieter vergleichen
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Onview Bookmarks Google Bookmarks Delicious Bookmarks Mister Wong readster it Fügen Sie die Nachrichten von Billig-Tarife.de zu Ihrer Google Homepage hinzu
o2 o
   
Ähnliche Nachrichten:
17.02.2011   Stromanbieter Teldafax: Entwarnung für Kunden?