Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Mobilcom-Debitel: Bestandskunden erhalten Festnetz-Nummer fürs Handy

29.01.2014 - Gespräche zum Handy sind immernoch nicht sehr günstig. Ein Festnetztelefonnummer kann dies ändern. Für eine monatliche Grundgebühr gibt es dafür für Neu- und Bestandskunden eine Rufnummer, die wie eine normale Zuhause-Nummer aussieht und kostet.

4,99 Euro im Monat kostet die Festnetztelefonnummer, die an den jeweiligen Wohnort angepasst wird. Wohnt der Kunde beispielsweise in Berlin, so erhält eine Rufnummer mit einer Berliner Vorwahl 030. Der Anrufer zahlt damit nur den Preis zu einer Festnetznummer und nicht zum Handy. Eine Telefon-Flatrate des heimischen Anschlusses, die bei vielen normalen Telefonanschlüssen dabei ist, kann damit kostenlose Gespräche zum Handy per Flatrate ermöglichen. Um den Tarif nutzen zu können, stellt Mobilcom-Debitel seinen Kunden aber noch eine Zusatzbedingung: Diese müssen das O2-Mobilfunknetz bei deren Handytarif nutzen.

Die Fenstnetznummer für das Handy wurde in Deutschland erstmals von ViagInterkom eingeführt, dessen Unternehmen jetzt in O2 umbenannt wurde. Die als Homezone bekannte Festnetznummer gibt es heute immernoch. Im Vergleich zu Früher ist diese jedoch bei Mobilcom-Debitel nicht nur in einem bestimmten Home-Bereich gültig, sondern Deutschlandweit.

Wenn auf der Festnetznummer angerufen wird, der Handynutzer aber sich in einem anderen Bereich Deutschlands aufhält, wird das Gespräch ohne Weiterleitungskosten weitergegeben. Die Mindestvertragslaufzeit der Option beträgt 6 Monate.

Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Handytarifen mit Festnetznummer Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
29.01.2014   Mobilcom-Debitel: Bestandskunden erhalten Festnetz-Nummer fürs Handy
22.01.2014   Telefonieren ins Ausland: Mit Call-by-Call Billigvorwahlen richtig sparen