Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen


Stiftung Warentest: Stromanbieter-Wechsel kann 321 Euro im Jahr sparen

12.11.2013 - Trotz seriöser Stromanbieter hat nichtmal jeder fünfte den Stromanbieter in Deutschland gewechselt, sagt die Bundesnetzagentur. Auch Stiftung Warentest empfielt den Wechsel, da durch den objektiven Vergleich viel gespart werden kann.

Den Grund für die Einsparpotenziale sieht Stiftung Warentest in dem sogenannten Grundtarif, den noch viele Leute besitzen. Diesen Stromtarif erhalten Verbraucher meist automatisch, wenn sie in eine neue Wohnung einziehen. Welchseln diese aber nicht den Stromtarif einmal, bleiben sie weiterhin in diesem neuen Grundtarif, der sehr teuer ist. Damit stellt Stiftung Warentest eine Beispielrechnung auf, die das Einsparpotenzial nicht nur bei einem Tarif, sondern bei einem Stromanbieter Wechsel aufzeigt. Verbraucher müssen hierfür nur den neuen Stromvertrag ausfüllen, abschicken und den Stromzähler ablesen. Diese rund einstündige Arbeit kann dann bis zu 321 Euro im Jahr einsparen.

Dieses Beispiel wurde für Bewohner der Stadt Essen berechnet, die einen Mehrpersonenhaushalt haben und 5.500 Kilowattstunden im Jahr verbrauchen. In Frankfurt am Main sind laut Warentest fast 280 Euro Ersparnis möglich.

Im aktuellen, kostenpflichtigen Heft der Stiftung Warentest werden neben Wechseltipps auch Ratschläge zum Stromsparen gegeben. Alternativ bietet unser Stromverbrauch Vergleich auch Einblicke in Einsparmöglichkeiten von Haushaltsgeräten.

Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Stromtarife vergleichen
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Onview Bookmarks Google Bookmarks Delicious Bookmarks Mister Wong readster it Fügen Sie die Nachrichten von Billig-Tarife.de zu Ihrer Google Homepage hinzu
o2 o
   
Ähnliche Nachrichten:
17.02.2011   Stromanbieter Teldafax: Entwarnung für Kunden?