Mobiles Internet passt sich an: Neuer Surfstick-Tarif für 2,5 oder 25 Euro

04.11.2013 - Ist eine Tagesflatrate oder eine Monatsflatrate besser und billiger? Diese Frage sollten sich viele Verbraucher stellen. Für Surfsticks und Tablets bietet Fonic dafür nun ein neues Tarifsystem an.

2,5 Euro kostet die Tagesflatrate beim Mobilfunkanbieter Fonic. Bis zu 500 MB ist eine mobile Internetflat enhalten. Danach wird auf 64 KBit/s gedrosselt. Verbraucher, die an einem oder mehreren Folgetagen weitere Tagesflats benötigen, können diese spontan erneut buchen. Richtig teuer werden kann dies, wenn der Verbraucher auf einmal merkt, dass er im jeweiligen Monat mehrere Male im Internet surfen will oder muss. Da hat Fonic bei seiner mobilen Flatrate vorgesorgt: Wird die Tagesflat 10 mal gebucht, dann kann der Kunde den Rest den ganzen Monats bis zu einer Menge von 5 GB (entspricht etwa 5.000 MB) surfen. Für 25 Euro monatlich erhält der Kunde damit eine Kostenobergrenze, die auch unter dem Namen Kostenairbag bekannt ist.

Fonic nutzt das O2-Mobilfunknetz und ist mit dieser Kombination aus Surftsick-Tagesflatrate und - Monatsflat eine gute Entscheidung, wenn Verbraucher sehr flexibel sein wollen. Für eine Dauerhafte Tagesflatrate für Mobiles Internet sind die 25 Euro jedoch zu viel. Hier bieten andere Anbieter Monatsflats mit 5 GB zwischen 10 und 15 Euro monatlich an.

Einmalig kostet die Simkarte 9,95 Euro. Surfsticks ohne Vertrag kosten jeweils immer nochmal einmalig 29,95 Euro.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen:   Kommentare:
Vergleichs-Rechner für Surfstick-Tarife
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Ähnliche Nachrichten:
04.11.2013   Mobiles Internet passt sich an: Neuer Surfstick-Tarif für 2,5 oder 25 Euro
29.10.2013   Neuer Surfstick-Tarif: 5 GB mobiles Internet für 9,95 Euro monatlich
25.10.2013   1.000 MB Internettarif mit: 1 Euro Tablet oder 80 Euro Gutschein