Internet im Ausland: Neue UMTS Urlaubstarife von Bildmobil im Test

25.07.2013 - Mehr als 10 mal teurer kann das Internet-Surfen im Ausland per Smartphone, Tablet oder Laptop sein. Um so wichtiger ist ein billiger Tarif, der vor dem Urlaub gebucht wird. Drei neue Tarife wurden daher von Bildmobil getestet und verglichen.

Zum Internet Surfstick von Bildmobil können ab sofort drei mobile Tarife mit unterschiedlichen Stunden oder Tageszahlen gebucht werden. So gibt kostet eine Stunde Internet im Ausland 1,99 Euro. Hinzu kommt eine Begrenzung von 20 MB. 100 MB sind dagegen im Urlaubstarif mit 12 Stunden für 9,99 Euro inklusive. Wer verteilt auf 7 Tage mobil Surfen möchte, für den kann sich der dritte Mobiltarif für 14,99 Euro lohnen. 200 MB kann dort versurft werden. Zum Vergleich: Smartphone-Tarife haben meist 200 bis 500 MB pro Monat für das Surfen innerhalb Deutschlands.

Deutlich billiger geht es mit einer Vodafone-Simkarte. Mit der Option 'ReisePaket Plus' für 3 Euro pro Tag gibt es neben 50 MB noch 50 Freisms und 50 Freiminuten. Zum Vergleich: Bild mobil verlangt für das doppelte Daten-Volumen ohne Freiminuten mehr als das Dreifache. Die Internetoption kann über die Vodafone-Hotline 0800-1721212 bestellt werden.

Die genannten zubuchbaren Prepaid-Tarife für Mobiles Internet im Ausland von Bildmobil sind auf 19 Länder beschränkt, zu denen nicht nur EU-Länder gehören: Ägypten, Albanien, Australien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Malta, Neuseeland, Niederlande, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweiz, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn.

Die Vodafone-Optionen gelten nur für die EU-Länder sowie zusätzlich für die Schweiz und Türkei.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen:   Kommentare:
Aktuelle Handytarife im Ausland
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Ähnliche Nachrichten:
25.07.2013   Internet im Ausland: Neue UMTS Urlaubstarife von Bildmobil im Test
15.07.2013   Flats für Zuhause: Tele2 startet XL-Angebot für den Telefonanschluss