Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen


Flexstrom Pleite: Auch Gas wird nicht mehr verkauft

29.04.2013 - Nach der Pleite des Stromanbieters Flexstrom sowie deren Töchterunternehmen sollten eigentlich nur keine Stromtarife mehr verkauft werden. Doch es kommt anders.

Noch am 12. April hat Flexstrom mit Bekanntgabe seiner Insolvenz mitgeteilt, dass das Gas-Geschäft unter dem Namen FlexGas 'durch einen Investor weitergeführt' wird. Wie die Stadtwerke Düsseldorf nun aber mitteilten, wird diese seit 24. bzw. 25. April 6 Uhr Flexgas-Kunden übernehmen und weiter mit Gas versorgen, damit jene nicht plötzlich ohne Heizung dastehen. Nach Paragraph 38 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind die Stadtwerke Düsseldorf gesetzlich dazu verpflichtet die ehemaligen Flexgas-Kunden in der Region Düsseldorf zu übernehmen und damit der Grundversorgung an Gas nachzukommen. Über dieses Vorgehen werden die Kunden nochmal schriftlich informiert heisst es von den Stadtwerken.

Neben Flexgas sind auch deren Töchterunternehmen Löwenzahn Energie GmbH und die OptimalGrün GmbH von der Flexstrom Insolvenz betroffen. Auch deren Gas-Kunden werden auf die regionalen Gasversorger umgestellt. Die Gaspreise in der Grundversorgung legen dann auch die jeweiligen Betriebe fest.

Meist sind die normalen Grundversorgungstarif aber sehr teuer, sodass Gaskunden möglichst schnell einen Wechsel beim gleichen Gasanbieter in einen anderen Gastarif prüfen sollten. Alternativ käme natürlich auch ein Anbieterwechsel in Frage.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Rechner: Gasanbieter wechseln
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Onview Bookmarks Google Bookmarks Delicious Bookmarks Mister Wong readster it Fügen Sie die Nachrichten von Billig-Tarife.de zu Ihrer Google Homepage hinzu
o2 o
   
Ähnliche Nachrichten:
17.02.2011   Stromanbieter Teldafax: Entwarnung für Kunden?