Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Kaufberatung: Augen auf beim Smartphone-Kauf

21.12.2012 - Bei vielen liegt in diesem Jahr ein Smartphone unter dem Weihnachtsbaum. Für alle, die noch nicht überzeugt sind und von den vielen technischen Möglichkeiten schlichtweg überfordert sind, gibt es hier eine Übersicht, worauf der Kunde beim Kauf achten sollte.

Die Angebote mit technischen Spielereien auf dem Smartphone werden immer größer. Für neue Kunden ist es daher schwer, einen Überblick zu behalten. Bevor das Gerät unter dem Weihnachtsbaum liegt, sollte sich der Kunde allerdings über einige grundlegende Eigenschaften Gedanken machen. Die erste Entscheidung steht bei der Wahl des Betriebssystems an. Die Wahl fällt meist auf Android, iOS von Apple oder ein Windows-Betriebssystem. Ersteres ist vor allem für Kunden geeignet, die viele Einstellungen selber vornehmen und flexibler sein wollen. Einschalten und loslegen heißt es dagegen bei Apple.

Das Iphone mit dem Betriebssystem iOS ist für seine einfache Bedienung bekannt. Andere Betriebssysteme auf dem Smartphone sind eher als Exoten zu bezeichnen. Viele Anwendungen, sogenannte Apps, gibt es für diese Betriebssysteme nicht. Die meisten Apps gibt es mit Abstand für das Iphone und die Android-Geräte.

Größe des Bildschirms

Ist die Entscheidung über das Betriebssystem gefallen, kommt es ausnahmsweise wirklich mal auf die Größe an – die vom Display. Das Iphone hat eine Bildschirmdiagonale von 4,0 Zoll, das Samsung Galaxy S3 sogar 4,8 Zoll.

Je größer der Bildschirm, desto mehr Akku verbraucht er und so unhandlicher wird es – dennoch die Größe ist hier Geschmackssache. Denn dafür gibt es bei den Anwendungen auf dem Handy und beim mobilen Surfen mehr Spaß.

Zudem sollte der Kunde auf Helligkeit und Auflösung des Displays achten. Schlechte Qualität der Bildschirme gibt es meisten nur noch bei den billigsten Smartphones unter 100 Euro.


Auflösung der Kamera

Spaß gibt es auch, wenn der Kunde mit dem neuen Smartphone Fotos von unterwegs schießen kann. Dabei ist auf die Megapixel-Auflösung zu achten. 5 Megapixel sollten es mindestens sein.

Die teuren Geräte ab 300 Euro erzielen dabei durchaus gute Ergebnisse. Die günstigeren Smartphones kommen an diese Qualität nicht heran – für ein paar Schnappschüsse reicht es allemal.


Speicherplatz

Wer viele Fotos schießt, möglicherweise noch viel Musik auf seinem Handy hat und auch gerne Videos dreht sollte zudem auf einen möglichst großen Speicher achten.

Beim Iphone ist der Speicher nicht erweiterbar, schon vor dem Kauf muss sich der Kunde für eine bestimmte Größe entscheiden. Viele andere Smartphones lassen sich dagegen per Speicherkarte erweitern.


Mobiles surfen und W-Lan

Ansonsten ist bei den Smartphones viel Einheitsbrei geboten. Fast jedes beherrscht W-Lan und auch die Vorrichtungen für das mobile Surfen per UMTS stecken fast in jedem Gerät. Langsam an Bedeutung gewinnt der UMTS-Nachfolger LTE.


Wichtigster Punkt beim Kauf

Viele Details gibt es beim Kauf zu beachten, den wichtigsten Trick, um das passende Smartphone zu finden, ist allerdings ein ganz einfacher. Der Kunde sollte das Gerät vor dem Kauf unbedingt in die Hand nehmen, um zu sehen, ob ihm die Bedienung liegt. Zudem lohnt sich dann ein Blick auf den Vergleich für Handytarife , ob ein neuer Tarif für das neuerworbene Smarphone hermuss.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Handy-Tarife im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
21.12.2012   Kaufberatung: Augen auf beim Smartphone-Kauf
14.12.2012   Tchibo mobil: Kostenlose Flatrate inklusive
11.12.2012   Handy-Flatrate: Was steckt hinter den 60 Euro Wechselguthaben?
06.12.2012   Xtra Card: Telekom senkt seine Preise auf 9-Cent-Einheitstarif


[Quelle: Eigene Recherche] [Redakteur: Christoph Streicher]