Billig-Tarife

Top Angebote, Deals und Fallen

Anbieter-Wechsel: Mit dem ISDN-Telefon-Anschluss sparen

25.07.2012 - Ein normaler ISDN-Anschluss hat meist zwei Leitungen und 3 oder mehr Rufnummern. Ein Anbieter-Wechsel zusammen mit einer DSL-Flatrate scheint dabei kompliziert. Doch das ist er nicht, wenn wichtige Dinge beachtet werden.

Einen echten ISDN-Telefonanschluss gibt es nur bei wenigen Anbietern, wie beispielsweise bei der Telekom oder Vodafone. Doch viele DSL Anbieter mit Telefonanschluss bieten Tarife mit den gleichen Funktionen an. Nur im Hintergrund wird eine andere Technik verwendet, von der der normale Telefonierer meist nichts mitbekommt. Hierfür wird meist nicht eine normale ISDN-Telefonanlage verwendet, sondern eine VoIP-Telefonanlage, wie die weit verbreitete Fritzbox. Auch an diese Box können mehrere Telefonapparte angeschlossen und mehrerer Runfummern eingestellt werden.

Wichtig ist vor dem Kauf zu beachten, dass die neue Box auch zu den vorhandenen Telefonapparaten passt. Standardboxen haben meist nur Anschlüsse für analoge Telefone. ISDN-Telefone haben dagegen einen dickeren Stecker. Dieser sollte dann auch bei der Box vorhanden sein.

Wenn beim neuen Telefonanbieter die gleichen Telefonnumern weiterhin funktionieren sollen, müssen diese "portiert" werden. Dies kann aber meist sehr einfach bei der Anmeldung beim neuen Anbieter angegeben werden. Damit dies klappt ist es sehr wichtig, dass der Kundenname exakt der gleiche ist, wie beim neuen Anbieter. Besonders bei Ehepaaren gibt es wegen Doppelangaben zum Teil Probleme.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> DSL-Flatrate-Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
25.07.2012   Anbieter-Wechsel: Mit dem ISDN-Telefon-Anschluss sparen
13.07.2012   Trotz Preisgarantie: Internet-by-Call Tarif Ole 2 wird 63 mal teurer
11.07.2012   Hintergrund: Preiskrieg bei schnellem VDSL wird kompliziert
09.07.2012   DSL-Alternative: Wieso nutzen 100.000 Menschen den Satelliten?