Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Einheitliche Arzt-Rufnummer: Wie teuer ist die neue 116117?

23.04.2012 - Seit Mitte April ist unter der Rufnummer 116 117 der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen erreichbar. Auch andere 116 Nummern existieren beispielsweise für Opfer von Verbrechen. Doch fallen für den Nutzer dabei Gebühren an?

Die 116117 der Kassenärztlichen Vereinigungen kann bei Krankheiten genutzt werden, die zu Zeiten auftreten, zu denen die Arztpraxen geschlossen haben. Somit sollen Patienten an Ärzt verwiesen werden können, die auch während den Ruhezeiten der Praxen im Einsatz sind. Allerdings ersetzt die Rufnummer nicht 112, die bei lebensbedrohlichen Notfällen genutzt werden muss. Zu erreichen ist die 116117 aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen. Es ist keine Vorwahl zu wählen. Allerdings ist die Rufnummer in Baden-Württemberg, im Saarland sowie in Teilen von Rheinland-Pfalz und Hessen erst einige Wochen später uneingeschränkt erreichbar. Gespräche zu der 116117 sind dabei für den Nutzer kostenlos, unabhängig davon, welche Telefontarife genutzt werden und ob vom Festnetz oder vom Handy angerufen wird.

Die Rufnummern für die regionalen Bereitschaftsdienste, die während der Ruhezeiten der Arztpraxen zu erreichen sind, können auch weiterhin genutzt werden. Die Einführung einer einheitlichen Rufnummer soll dabei bei Notfällen das Suchen der entsprechenden Nummern ersparen.

Für andere Fälle gibt es bereits weitere deutschlandweit kostenlose 116 Rufnummern. Unter der 116 006 können sich beispielsweise Opfer von Verbrechen informieren. Die 116 000 bietet einen Notruf für vermisste Kinder.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Die 116 Rufnummern
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
23.04.2012   Einheitliche Arzt-Rufnummer: Wie teuer ist die neue 116117?
05.04.2012   01075 Billigvorwahl: Telefonabzocke kurz vor Ostern