Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Vodafone Vergleich: Smartphonetarif für 20 Euro überteuert?

10.04.2012 - Der Mobilfunkanbieter Vodafone ist mit einem neuen Smartphonetarif gestartet. Freiminuten, Frei-SMS und mobiles Internet erhält der Kunde für 19,95 Euro monatlich. Im Tarifvergleich mit Discountern bereitet eines Sorgen: der Preis.

Der neue Tarif "Vodafone Allnet 100 Internet Spezial" beinhaltet 100 Freiminuten und 100 Frei-SMS in alle deutschen Netze sowie 100 MB für mobiles Internet zur Grundgebühr von 19,95 Euro. Im Handytarife Vergleich mit beispielsweise Deutschlandsim oder Maxxim erhält der Kunde Tarife mit gleichen Frei-Kontingenten sowie 200 oder 500 MB für mobiles Internet - jedoch zum halben Preis auf rund 10 Euro! Nach Verbrauch der Datenmenge für mobiles Internet reduziert sich die Surfgeschwindigkeit auf GPRS-Geschwindigkeit. Nach Verbrauch des Freikontingents, kostet jede weitere Minute in alle deutschen Netze den Kunden im Vodafone-Tarif 29 Cent. Jede weitere SMS kostet 19 Cent.

Wenn der Vodafone-Tarif mit einem Smartphone bestellt wird, erhöht sich die monatliche Grundgebühr je nach Modell auf 24,95 Euro oder 29,95 Euro monatlich. Die Mindestvertragslaufzeit des Tarifs beträgt 24 Monate. Bei Bestellung fällt eine Anschlussgebühr von 29,99 Euro für den Kunden an.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Mobilfunk-Discounter im Tarifvergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
10.04.2012   Vodafone Vergleich: Smartphonetarif für 20 Euro überteuert?
04.04.2012   0 Euro Smartphone: Diese 3er Tarife können sich lohnen
03.04.2012   Smartphone Tarifvergleich: Mehr Kombitarife im D-Netz unter 10 Euro
28.03.2012   Günstigerer Smartphone-Tarif: 3 Flatrates für unter 10 Euro
27.03.2012   Hellomobil: Neuer 6-Cent Spitzen-Handytarif
23.03.2012   Handytarife: Telekom übernimmt Drillisch-Kunden


[Quelle: Internetseite Vodafone] [Redakteur: Annika Bergmeier]