Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Hellomobil: Neuer 6-Cent Spitzen-Handytarif

27.03.2012 - Der Handy-Discounter Hellomobil startet mit einem neuen Billig-Tarif. Kunden können nun für 6 Cent pro Minute und SMS telefonieren und Nachrichten versenden. Damit ergibt sich ein neuer Spitzenpreis unter den Mobilfunk-Discounter Tarifen. Allerdings rechnet sich der Tarif nicht für alle Kunden.

Im Vergleich zu den Mobilfunk-Discountern der großen Mobilfunknetzbetreiber mit Preisen ab 9 Cent pro Minute und SMS, bietet der neue 6-Cent Tarif eine Preisersparnis von rund 30 Prozent für den Kunden. Dabei gilt der Preis von 6 Cent für alle Gesprächsminuten und SMS in alle deutschen Netze rund um die Uhr. Andere Mobilfunk-Discounter, wie N-TV, boten bereits Minutenpreise ab 6 an, jedoch fallen bei diesen Tarifen höhere SMS-Kosten an.

Das Startguthaben des Hellomobil-Tarifes beträgt 5 Euro. Es fällt eine Anschlussgebühr von 9,95 Euro an. Der Handytarif beinhaltet keine monatliche Grundgebühr und keine Mindestvertragslaufzeit. Der Tarif nutzt das O2 Mobilfunknetz.

Kunden, die jedoch ein Smartphone mit mobilem Internet nutzen, sollten abwägen, ob sich der Tarif für sie monatlich rechnet. Zwar kann bei zum Hellomobil-Tarif 300 MB mobiles Internet für 9,95 Euro pro Monat hinzu bestellt werden, andere Anbieter, wie Blau.de, bieten jedoch bereits 1 GB Mobiles Internet zum monatlichen Preis ab 9,90 Euro an.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Hunderte Handytarife vergleichen
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
27.03.2012   Hellomobil: Neuer 6-Cent Spitzen-Handytarif
23.03.2012   Handytarife: Telekom übernimmt Drillisch-Kunden
20.03.2012   Handyflatrates: Aktuelle Rabattaktionen bei den Billigsten
19.03.2012   Mehr Handytarife: Congstar weitet Tarifangebot deutlich aus
12.03.2012   Freiminuten statt Startguthaben: Tarifumstellung bei Mobilfunk-Discountern


[Quelle: Pressemitteilung Drillisch AG] [Redakteur: Annika Bergmeier]