Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

01070 Call-by-Call: Neues Gesetz - teure Preise

20.02.2012 - Wegen dem geplanten Telekommunikationsdienstgesetz im März und der neuen Preisansagepflicht haben einige Anbieter schon jetzt ordentlich die Tarife vom anfangs billigen telefonieren um rund 1000 Prozent erhöht. Vor allem die auslaufende Preisgarantie betrifft dies.

So lief die Preisgarantie für den Abend der 01070 am 15. Februar aus und die Preise wurden für das Wochenende erhöht. Zwischen 7 und 24 Uhr wurden 9,99 Cent pro Minute fällig, wenn über die Billigvorwahl 01070 von Arcor ab dem 18. Februar telefoniert wurde. Zuvor waren es 0,79 Cent (7 bis 21 Uhr) und 0,99 Cent (21 bis 7 Uhr) pro Telefonminute in das gesamte deutsche Festnetz. Dies betrifft Orts- und Ferngespräche. Von 0 bis 7 Uhr morgens werden dagegen am Wochenende immer 0,25 Cent/Min verlangt. Ein Möglicher Grund für den enormen Preisanstieg kann die Preisansagepflicht durch das geänderte Telekommunikationsdienstgesetz sein, das vermutlich im März in Kraft tritt. Die 01070 bietet jedoch noch keine Preisansage an. Verbraucher werden daher auch noch nicht per Ansage informiert.

Auch werktags gab es eine Preiserhöhung. Seit 16. Februar 2012 kosten Orts- und Ferngespräche ab 19 Uhr ebenfalls 9,99 Cent statt bisher 1,50 Cent pro Minute. Auch wieder zwischen 0 und 7 Uhr gelten die günstigen Preise, die auf 0,25 Cent/Min gesunken sind. Für diese Morgenzeit gilt die neue Preisgarantie bis 29.02.2012.

Korrektur am 21.02.2012.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Telefontarife Vergleich für In- und Ausland
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
20.02.2012   01070 Call-by-Call: Neues Gesetz - teure Preise