billig-tarife.de - günstige Tarife vergleichen

Falsche Handyverträge:
Mobilfunkanbieter in Millionenhöhe geschädigt

23.12.2011 Eine Betrügerbande steht unter Verdacht im Raum Köln durch die Aktivierung einer Vielzahl von Handyverträgen mit falschen Daten einen großen Mobilfunkanbieter stark geschädigt zu haben. Ihnen wird vorgeworfen durch hohe Provisionszahlungen und den Weiterverkauf der Hardware dem Anbieter enorme finanzielle Schäden zugefügt zu haben.

Unter Verdacht stehen mehrere Betreiber von Telefongeschäften im Raum Köln, Leverkusen und weiteren Städten NRWs. Den Betreibern wird laut Angaben der Kripo Köln vorgeworfen, durch den Abschluss hunderter getäuschter Handyverträge den Mobilfunkanbieter um eine nahezu siebenstellige Summe geschädigt zu haben. Ihnen wird laut polizeilichen Angaben banden- und gewerbsmäßiger Betrug zum Nachteil des Mobilfunanbieters unterstellt. Laut Angaben der Polizei war eine vorab festgelegte kriminelle Struktur festzumachen.

Nach Ermittlungen seit Beginn 2011 durchsuchte die Polizei Köln daraufhin vor wenigen Tagen die Lokalitäten der Verdächtigen. Laut polizeilichen Angaben wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Die Ermittlungen dieser Fälle dauern laut Angaben der Polizei Köln weiter an.

Mehr:
Tarifvergleich von Handytarifen


Impressum