Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Neues Crash Folgeangebot: 2 Handy-Flatrates für 3,50 Euro

15.12.2011 - Das Crash-Angebot war innerhalb von rund 24 Stunden ausverkauft. Nun startet Mobilcom-Debitel mit einem ähnlichen Handytarif: zwei Flatrates zu O2 und ins Festnetz für 3,49 Euro im Monat.

Die Crash-Aktion aus dem November ist nun bei Mobilcom-Debitel erneut zum Spitzenpreis erhältlich. Für 3,49 Euro monatlich erhalten Kunden den Tarif O2 Flat M mit einer netzinternen Flatrate, einer Festnetz-Flat sowie einer kostenlosen Festnetznummer. Dabei gilt die Grundgebühr für die gesamte Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Ab dem 25. Monat kostet der Tarif monatlich 25,95 Euro, falls nicht gekündigt wird. Telefonate in andere Mobilfunknetze kosten im Tarif 39 Cent pro Minute. Für SMS zahlt der Kunde 19 Cent in alle deutschen Mobilfunknetze. Der Tarif ist laut Angaben von Mobilcom-Debitel bis Ende Dezember bestellbar. Gebucht werden kann er per Telefon oder Onlinebestellung. Bei der Onlinebuchung fällt für den Kunden bei einer Tarifaktivierung per SMS keine Anschlussgebühr an.

Der Kunde erhält bei Buchung der Handy-Flatrates zusätzlich einen 50 Euro Handyzubehör-Gutschein. Des Weiteren wird beim Mobilcom-Debitel Tarif keine Begrenzung der Stückzahl angegeben. Beim Crash-Tarif im November standen 400 bis 500 Sim-Karten zur Verfügung.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Handytarife mit Festnetz-Rufnummer
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
15.12.2011   Neues Crash Folgeangebot: 2 Handy-Flatrates für 3,50 Euro
13.12.2011   Handytarif unter 30 Euro im Monat: Wie günstig ist die neue T-Mobile 4-fach-Flatrate?
08.12.2011   VZmobil und Fioon: Mobilfunkanbieter werden abgeschaltet
05.12.2011   N-TV go gestartet: Neuer Spitzenreiter in der Handy-Tariftabelle
30.11.2011   Der Guthaben-Dschungel: Handy-Startguthaben mit Vorsicht genießen


[Quelle: Internetseite Mobilcom-Debitel] [Redakteur: Annika Bergmeier]