Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Folgen des Drillisch-Telekom Streits: Verkaufsstopp für Discotel und Co

14.11.2011 - Nach den Betrugsvorwürfen der Telekom gegen die Drillisch AG wird die Neuanmeldung für diverse Discounter nicht mehr möglich sein. Doch auch für Bestandskunden von Simply gibt es Änderungen im Handytarif.

Auf die Vorwürfe der Deutschen Telekom reagiert die Simply Communication GmbH mit einer Übertragung der Kunden von Verträgen im D-Netz auf einen anderen Netzbetreiber. Dies bedeutet für die Kunden einen Austausch ihrer SIM-Karte. Des Weiteren ist mit möglichen Änderungen ihrer Handyeinstellungen und Änderungen im Netzempfang zu rechnen. In der Abrechnung der Verträge ergeben sich jedoch keine Änderungen. Laut Simply werden die vereinbarten Vertragsbedingungen mit der Deutschen Telekom für die Kunden übernommen. Für Kunden weiterer Mobilfunk-Discounter der Drillisch AG sind ebenfalls Änderungen zu beachten. Der Deutschlandsim All-In Tarif ist ab sofort nicht mehr im D-Netz verfügbar. Ein Alternativ-Angebot des Tarifs im D-Netz soll jedoch folgen.

Auch die Anmeldung zu den Tarifen Winsim und Discotel Classic ist für Neukunden nicht mehr möglich. Das Tarifangebot in anderen Netzen von Mobilfunkdiscountern der Drillisch AG bleibt jedoch unverändert bestehen und kann weiterhin ohne Einschränkungen bezogen werden.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Tarifvergleich weiterer Mobifunkdiscounter
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
14.11.2011   Folgen des Drillisch-Telekom Streits: Verkaufsstopp für Discotel und Co
10.11.2011   Neues Tiefpreis-Komplettpaket: Smartphone-Tarif für 4,95 Euro monatlich
09.11.2011   Betrug bei Handytarifen?: Telekom stellt Strafanzeige gegen Drillisch
04.11.2011   Keine Grundgebühr: Handy-Discounter mit gratis Internet
20.10.2011   Tarifvergleich: Neuer Smartphone-Tarif unter 20 Euro


[Quelle: Pressemitteilung Drillisch, Eteleon] [Redakteur: Philipp Jorek]