Billig-Tarife

Top Angebote, Deals und Fallen

DSL billig: Ist Internet auf dem Land zu teuer?

13.10.2011 - Bis zum Jahr 2014 soll schnelles Internet in ganz Deutschland möglich sein. Ob DSL günstig angeboten werden kann oder ob statt dem DSL Internetzugang andere Techniken wie LTE oder Richtfunk dominieren, zeigt ein Vergleich der Möglichkeiten in einem neuen Ratgeber.

Warum ist mein Internet so langsam? Diese Frage stellen sich immernoch viele Verbraucher in Deutschland, die nicht direkt in einer Großstadt wohnen. Dabei liegt das Hauptproblem bei den teuren Internetleitungen, die aufgrund der Region sehr teuer sind und daher eine sehr spezielle Planung bedürfen. Für den Endkunden bedeutet dies, dass schnelle Internettarife auf dem Land deutlich teurer sind, als in der Stadt. Konkrete Beispiele gibt es an der Funktechnik LTE, die ähnlich schnell ist wie DSL. Rund 40 Euro muss der Kunde längerfristig für einen 7,2 Mbit/s schnellen Internetzugang hinlegen.

Wie kleine Gemeinden an einen schnellen Internetzugang kommen, welche Fördermöglichkeiten sowie Techniken es gibt, hat der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. (kurz VATM) in einem 36 seitigen Ratgeber zusammengefasst.

Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> DSL-Flatrate Vergleich
> VATM Leitfaden zum Internet-Ausbau
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
13.10.2011   DSL billig: Ist Internet auf dem Land zu teuer?
10.10.2011   Telefonica und BMW : Mobiles Internet ab 15 Euro im Auto
04.10.2011   Bereits in 6 Bundesländern: Internet auf dem Land erfolgreich
23.09.2011   Internet-by-Call: Vorsicht drastische Preiserhöhung