Surfstick Preise sinken weiter: Internet rechnerisch für unter 5 Euro

17.08.2011 - Die günstigen Internetanbieter Bildmobil und die Financial Times Deutschland erhöhen das Startguthaben der Prepaid Internet Surfsticks auf 20 Euro. Damit ist rein rechnerisch Mobiles Internet Surfen zu einem rechnerischen Startpreis von wenigen Euro möglich.

Sowohl Bildmobil, als auch die Financial Times Deutschland (FTD), nutzen das Mobilfunknetz von Vodafone. Bei beiden kostet der mobile USB Surfstick mit einer Geschwindigkeit von 3,6 MBit/s (UMTS und HSDPA) einmalig 24,95 Euro. Laut dem Kleingedruckten kommen noch Versandkosten von 5 Euro jeweils hinzu. Bis zum 31. August 2011 gibt es bei der FTD und bis 19. September 2011 bei Bildmobil zusätzlich 20 Euro Startguthaben. Bisher waren es 6,99 Euro bei Bildmobil und 5 Euro bei der FTD.

Bei Bildmobil gibt es neben der 3,6 MBit schnellen Surfstick Variante auch eine 7,2 MBit. Diese kostet 5 Euro mehr, also 29,95 Euro, und beinhaltet nur 6,99 Euro Startguthaben statt der 20 Euro. Neben den einmaligen Kosten für den Internet Surfstick gibt es bei beiden Anbietern eine Stunden-Flatrate, Wochenflat und eine Monats-Flatrate.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen:   Kommentare:
Umfangreicher Tarifrechner für Mobiles Internet
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Ähnliche Nachrichten:
17.08.2011   Surfstick Preise sinken weiter: Internet rechnerisch für unter 5 Euro
15.08.2011   Neue Stromtarif Serie: Stromanbieter Wechsel in der Praxis
12.08.2011   Prepaid-Tarif unter 70 Euro:: Erstes Smartphone für Facebook
10.08.2011   Mobiles Internet für 2,45 Euro: Günstigste Tagesflatrate startet
08.08.2011   Handy Prepaid-Aktion: Bis zu 70 Euro Startguthaben
05.08.2011   240 Euro Gutschrift möglich: Telekom DSL nicht bei der Telekom
02.08.2011   Kabel Deutschland: Internet Surfstick für unter 10 Euro