Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Microsoft-Kauf: Bleibt Skype weiterhin kostenlos?

10.05.2011 - 8,5 Milliarden US-Dollar hat Microsoft für den kostenlosen Telefonie-Dienst Skype ausgegeben. Pro Skype-Nutzer müsste der Computergigant deutlich mehr als 50 Dollar einnehmen. Wie soll dies möglich sein rätseln Experten?

Nach eigenen Angaben wird der kostenlose Telefonie- und Chatdienst Skype von 170 Millionen Nutzern weltweit verwendet. Dies ist sowohl über den Computer, als auch über ein Spezielles Telefon und über das Mobiltelefon bzw. Smartphone möglich. Telefonate zwischen Skype-Nutzern sind kostenlos - bisher. Bei deutlich mehr als 50 Dollar, die Microsoft pro Nutzer wieder einnehmen muss, ist jedoch die Zukunft der Gratis-Telefonie fraglich. Nur wenige Nutzer telefonieren hingegen in das normale Festnetz gegen eine Gebühr. Möglich wären zur Refinanzierung deutlich mehr Werbung im Skype-Telefonieprogramm.

Skype soll in Zukunft verstärkt in weitere Geräte neben dem Computer integriert werden. So soll Skype auch auf dem Microsoft Spielekonsole Xbox and Kinect nutzbar sein. Auch für Smartphones mit dem Windows-Betriebssystem, das momentan deutlich schwächelt, soll Skype integriert werden und Telefonie ermöglichen.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Telefontarife im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
10.05.2011   Microsoft-Kauf: Bleibt Skype weiterhin kostenlos?
18.04.2011   Alice DSL: Kostenloser WLAN-Router ab morgen