Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Breitbandausbau: Mit LTE gegen weiße Flecken

28.02.2011 - Anlässlich der Computermesse Cebit präsentieren sich dieser Tage auch die großen Mobilfunkbetreiber in Hannover. Eines der Hauptthemen ist dabei die neue Mobilfunkgeneration LTE. Die Deutsche Telekom und Vodafone wollen damit schnelles Internet auch aufs Land bringen.

Vodafone bietet LTE schon an

Während fast alle Netzbetreiber schon ausreichende Tests mit dem neuen Mobilfunkstandard Long Term Evolution - kurz LTE - betreiben, bietet Vodafone das neue schnelle Internet nach eigenen Angaben bereits in bisher vom Breitband unversorgten Gebieten in ganz Deutschland an. Die sogenannten weißen Flecken - also die Gebiete ohne schnelles Internet - sollen schon bald geschlossen werden können. So baue Vodafone das eigene LTE-Netz im Wochenrhythmus weiter aus.

Tarife ab 29,99 Euro im Monat

Bereits seit Herbst 2010 bietet Vodafone erste entsprechenden Tarife und Hardware. Die neue Technik funktioniert wie auch UMTS bei Vodafone mit Hilfe eines LTE-Surfsticks (Nach Zahlung von 1 Euro, monatliche Kosten von 2,50 Euro). Die passenden Tarife mit Geschwindigkeiten zwischen 3,6 MBit/s und 50 MBit/s kosten beim Anbieter zwischen 29,99 Euro und 69,99 Euro pro Monat.

Telekom versucht Mix aus HSPA und LTE

Auch bei der Deutschen Telekom gehört LTE zu den wichtigsten Themen des Jahres. Der Mobilfunkbetreiber nahm im August 2010 die erste LTE-Mobilfunkstation im brandenburgischen Kyritz ans Netz und befindet sich derzeit im weiteren Netzausbau. Großflächig will die Telekom erstmals im Frühsommer 2011 in Köln mit LTE an den Start gehen und kurz darauf für Privatkunden anbieten. Insgesamt verfolgt die Telekom beim Erschließen der DSL-freien Gebiete jedoch einen Technologiemix. So sollen neben LTE auch die bisherige DSL-Technik und der LTE-Vorgänger HSPA eine wichtige Rolle spielen.

DSL-Ausbau mit Hilfe von Kooperationen

Um DSL aufs Land zu bringen, hat das Unternehmen im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben über 800 Kooperationsverträge mit Kommunen geschlossen. Damit sind für weitere rund 360 000 Haushalte Bandbreiten von bis zu 16 Mbit/s verfügbar. Rund die Hälfte der weißen Flecken konnte die Telekom 2010 mit HSPA- und LTE 800-Technik erschließen. Auch diesen Weg über schnelle mobile Verbindungen wird das Unternehmen 2011 fortsetzen: Geplant ist, rund 1 500 Gebiete mit modernster Mobilfunktechnik auszubauen.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Mobiles Internet im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
28.02.2011   Breitbandausbau: Mit LTE gegen weiße Flecken
25.02.2011   44 Euro Startguthaben: VZ-Netzwerk verschenkt Simkarten
25.02.2011   Bundesnetzagentur: Mobilfunk-Entgelte sinken verbindlich
24.02.2011   Surfen auf dem Handy: Bildmobil verdoppelt Datenvolumen
22.02.2011   Fraunhofer Studie: iPhone weg, Passwörter weg?
18.02.2011   Bundesgerichtshof: Handy-Sperre erst ab 75 Euro-Minus
16.02.2011   Preissenkung: Speach ändert Minutenpreis auf 7 Cent
15.02.2011   Mobiles Internet im Ausland: Telekom bringt EU-weite Datenoption
14.02.2011   Mobiles Internet: Handy-Surfen für 5 Euro pro Monat?


[Quelle: Pressemitteilung Deutsche Telekom, Vodafone] [Redakteur: Eike Kohls]