Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Handytarife: Auch Fonic führt Kostenschutz ein

03.01.2011 - Mehr Schutz vor hohen Telefonrechnungen bietet nun auch der Mobilfunk-Discounter Fonic an. Dank einer monatlichen Kostenobergrenze von 40 Euro muss der Kunde keine weiteren Gebühren fürchten - fast keine.

Die Mobilfunk-Anbieter Simyo, Blau.de, Lidl, Deutschland Sim und O2 hatten die Kostenobergrenze bereits 2010 eingeführt. Je nach Anbieter schwanken aber die maximalen monatlichen Kosten zwischen 35 Euro (Deutschlandsim) und 45 Euro (O2 Germany). Deutliche Unterschiede gibt es aber bei den unterschiedlichen Arten der Kostenobergrenze. So beinhaltet die Kostenobergrenze von Fonic (40 Euro) das Telefonieren innerhalb deutschlands in alle Netze sowie SMS-Nachrichten. Sonderrufnummern wie z.B. 0900-Nummern oder das mobile Internet muss ggf. zusätzlich bezahlt werden.

Bei DeutschlandSim ist hingegen auch das Mobile Internet mit ca. 200 MB pro Monat inklusive. Danach findet eine Geschwindigkeitsdrosselung statt.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Handytarife mit Flatrate oder Kostenobergrenze
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
03.01.2011   Handytarife: Auch Fonic führt Kostenschutz ein
31.12.2010   Ausblick 2011: Welche Tarife bringt das neue Jahr?
28.12.2010   Tricks zu Silvester: So kommt die SMS pünktlich an
22.12.2010   Neue Tricks der Mobilfunk-Discounter: Kundenbindung durch Startguthaben
22.12.2010   Noch bis Donnerstag: iPhone nochmal 50 Prozent günstiger
21.12.2010   Mobiles Internet testen: 3 Monate für 7,95 Euro surfen?
17.12.2010   Breitbandausbau: 4 Orte testen LTE kostenlos


[Quelle: Pressemitteilung Fonic] [Redakteur: Philipp Jorek]