Billig-Tarife

Top Angebote, Deals und Fallen

Internet-by-Call: Abrechnungsfehler bei Flashnet

27.12.2010 - Surft der Verbraucher über Internet-by-Call, kann er zu günstigen Minutenpreisen das Internet nutzen. Bei manchen Anbietern wird zusätzlich eine Einwahlgebühr fällig. Was aber, wenn keine Einwahlgebühr angegeben wird und der Anbieter trotzdem eine solche berechnet?

Keine Einwahlgebühr?

Die Billig-Tarife.de Redaktion erreichte vor wenigen Tagen die Nachricht eines Lesers, dass beim Anbieter Flashnet im Tarif "Easy Surf - Start 1" eine Gebühr pro Einwahl berechnet wurde, obwohl der Anbieter in einer Pressemitteilung eine Einwahlgebühr ausgeschlossen hatte. Auf Anfrage von Billig-Tarife.de versicherte Flashnet, dass im betreffenden IbC-Tarif keine Einwahlgebühr anfalle und man dem Betroffenen zu einer direkten Reklamation rate. Nach Reklamation des Rechnungsbetrags durch den Kunden lenkte der für Flashnet zuständige Abrechnungsdienstleister Verizon ein und gab in einem Schreiben zu, dass fälschlicherweise "im Zeitraum 01.11.10 - 15.12.10, entgegen der Veröffentlichung, eine Einwahlgebühr berechnet" wurde.

Fehler laut Flashnet mittlerweile behoben

Der Fehler sei mittlerweile behoben worden und die zu Unrecht berechneten Einwahlgebühren würden dem Kunden mit einer der nächsten Telefonrechnungen automatisch zurückerstattet. Das Beispiel zeigt, dass Nutzer von Internet-by-Call grundsätzlich immer ein gewisse Skepsis gegenüber den über die Telekom Telefonrechnung abgerechneten Gebühren walten lassen sollten.

Erst beim Anbieter reklamieren

Hat der Verbraucher das Gefühl, dass die Beträge auf der Rechnung zu Unrecht berechnet würden, sollte der Betrag zunächst beim Anbieter selbst und nicht bei der Deutschen Telekom beanstandet werden. Reagiert der Anbieter auf die Reklamation, sollte im nächsten Schritt das Gespräch mit der Telekom gesucht werden. Von einer frühzeitigen Rechnungskürzung sollte der Verbraucher Abstand nehmen, um ein unangenehmes Mahnverfahren oder die Abschlussabschaltung zu verhindern. Darüber hinaus sollte der aktuelle Minutenpreis sowie mögliche Einwahlgebühren regelmäßig direkt beim Internet-by-Call Anbieter auf dessen Internetseite überprüft werden.

Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Internettarife: Internet-by-Call
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
27.12.2010   Internet-by-Call: Abrechnungsfehler bei Flashnet
23.12.2010   Internet-by-Call: Mehr als 100fache Preiserhöhung