billig-tarife.de - günstige Tarife vergleichen

Mobilfunk-Anbieter:
Erster 7 Cent-Tarif gestartet

10.12.2010 Bisher war 7,5 Cent pro Minute der günstigste Preis der Mobilfunk-Discounter. Nun unterbietet der Anbieter Ring mit einem Gesprächsminutenpreis von 7 Cent in alle Netze die bisher günstigsten Konkurrenten. SMS-Schreiber sollten jedoch genau hinschauen.

Der Mobilfunkanbieter Ring reagiert als erster Anbieter auf die Senkung der Terminierungsentgelte durch die Bundesnetzagentur und bringt mit dem Tarif "Ring Seven" den bisher günstigsten Minutenpreis für Gespräche in alle deutschen Netze an den Start. Somit liegt Ring 0,5 Cent unter den bisher günstigsten Anbietern Minutel, Discoplus und Discotel. Allerdings bleiben diese Anbieter insgesamt weiter vorn, da die SMS-Preise bei Ring mit 14 Cent pro SMS in alle Netze im Vergleich zu den Gesprächspreisen deutlich teurer sind.

Der neue 7 Cent-Tarif ist also hauptsächlich für diejenigen zu empfehlen, die wenige bis gar keine SMS schreiben und hauptsächlich mit dem Handy telefonieren wollen. Ring lockt die Verbraucher mit 20 Euro Startguthaben, die es zum Startpaket für einmalig 9,90 Euro dazu gibt. Außerdem lässt sich mit dem im E-Plus Netz angebotenen Tarif auch in bestimmte internationale Festnetze zum Preis von 7 Cent pro Minute telefonieren. Bei diesen Auslandsgesprächen kommt allerdings eine Pauschale von 15 Cent pro Anruf hinzu. Zusatzoptionen wie SMS- oder Datenflatrate werden im Tarif bislang nicht angeboten. Der Tarif kann auf der Internetseite des Anbieters bestellt werden.



Mehr:
Mobilfunk-Discounter im Vergleich


Impressum