billig-tarife.de - günstige Tarife vergleichen

Neuer Mobilfunk-Discounter:
Gratis-Anrufe zu 1,3 Millionen Handys

22.11.2010 Mit einer Mailadresse kann man nicht nur E-Mails schreiben. Ab sofort soll der Verbraucher bei den kostenlosen E-Mail-Anbietern GMX und Web.de damit auch billig telefonieren können.

GMX und Web.de starten ab sofort den Mobilfunk-Discounter Freephone, mit dem für 9,9 Cent pro Minute in alle Netze telefoniert werden kann. Pro SMS werden ebenfalls 9,9 Cent in jedes Netz berechnet. Voraussetzung für die Nutzung des Tarifs ist eine GMX oder Web.de E-Mail-Adresse, die es allerdings in der Grundvariante kostenlos gibt.

Ist der Verbraucher Nutzer des kostenpflichtigen Pay-Mail-Angebots, gibt es zum Freephone-Tarif außerdem eine Internet-Flatrate mit 100 MB Inklusivvolumen zu einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s (danach langsame GPRS-Geschwindigkeit). Für eine SIM-Karte werden auf den ersten Blick keine Kosten berechnet. Dennoch ist pro bestellter SIM-Karte (bis zu vier pro Nutzer möglich) eine Versandkostenpauschale in Höhe von 9,60 Euro zu bezahlen.

Bei Freephone kann anbieterintern kostenlos telefoniert werden. Außerdem sind Gespräche zu 1&1-Mobilfunkkunden - nach Angaben von 1&1 mittlerweile 1,3 Millionen Nutzer - kostenlos. Interessant scheint dieses Angebot vor allem für Familien und Paare, die untereinander kostenlos und auch in Fremdnetze billig telefonieren wollen. Freephone ist auf den Internetseiten von GMX und Web.de erhältlich und nutzt das Mobilfunknetz von Vodafone.



Mehr:
Mobilfunk-Discounter im Vergleich


Impressum