Billig-Tarife

Top Angebote, Deals und Fallen

Anbietertricks bei Internet-by-Call: Der Preis im Kleingedruckten

27.09.2010 - Dass die Anbieter von Internet-by-Call Tarifen mit schnellen Preisänderungen den Verbraucher überraschen, ist nichts Neues. Jetzt wird allerdings schon bei der Bewerbung des Minutenpreises getrickst. Der Teufel steckt im Detail.

Und bei dem Detail handelt es sich dieses mal um das Kleingedruckte. In einem Fall des Internet-by-Call Anbieters Knuut, konnte der Verbraucher den realen Preis der Verbindungskosten erst im Kleingedruckten sehen. Auf der Internetseite wurde der neuer Tarif "Allday" mit 0,11 Cent pro Minute zwischen 8 und 19 Uhr beworben. Ein kleines Sternchen hinter dem Tarifnamen verwies zusätzlich auf das Kleingedruckte. Erst hier wird erwähnt, dass der Tarif erst ab dem 28.09.2010 gilt. Zuvor fällt der aktuelle noch gültige Preis von 2,99 Cent pro Minute an.

Es wird also groß mit einem Preis geworben, der noch garnicht genutzt werden kann. Ein weiterer Grund für den Verbraucher, bei der Tarifauswahl die Augen immer offen zu halten. Beim Internet-by-Call sollte der Verbraucher sich vor der Einwahl ins Internet immer auf der Internetseite des Anbieters über den aktuellen Preis informieren. Und dabei stets auch das Kleingedruckt beachten.


Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Internet-by-Call Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
27.09.2010   Anbietertricks bei Internet-by-Call: Der Preis im Kleingedruckten
                  DSL-Ausbau: Das sind die Alternativen
17.09.2010   Auszeichnung: Die Top 3 DSL-Anbieter
16.09.2010   Internet-by-Call Warnung: 1000 fache Preiserhöhung
13.09.2010   Neues von Maxxim und Simply: Nicht dauerhaft Mobil surfen für 14,95