Billig-Tarife

Top Angebote, Deals und Fallen

Gerichtsurteil beim Internet-by-Call: Verbraucher muss nicht zahlen

16.08.2010 - Wohl erstmals hat ein Amtsgericht eine Klage eines Internet-by-Call Anbieters abgewiesen, nachdem ein Kunde Gebühren von 500 Euro nicht zahlen wollte. Das Urteil könnte richtungsweisend für andere Betroffene sein.

Ein Phänomen, dass sich beim Internet-by-Call oftmals beobachten lässt: Anbieter erhöhen die Preise urplötzlich. Der Verbraucher erhält fast nie eine E-Mail oder Information über die Preiserhöhung. Bemerkt der Verbraucher die Erhöhung nicht, kann die zuvor günstige Einwahlnummer schnell zu einer Kostenfalle werden. Jetzt hat sich ein Verbraucher gegen die Preissteigerung widersetzt, nicht bezahlt und Recht bekommen.

Das Amtsgericht Jülich hat am 28.07.2010 die Klage eines Internet-by-Call Anbieters, der rund 500 Euro für die Verbindungskosten forderte, abgewiesen. Die Verbindungskosten beliefen sich vor der Erhöhung auf 0,15 Cent pro Minute und stiegen im November 2009 um das 100 fache auf 14,9 Cent/Min.

Das Gericht empfand die Abrechnung der Entgelte nach dieser Preiserhöhung für sittenwidrig. Nach einer derart hohen Preissteigerung müsse ein Ansagedienst vorgeschaltet werden, der auf die gestiegenen Preise hinweist, wies das Gericht in seinem Urteil Ende Juli 2010 hin.


Schutz für den Verbraucher

In den Billig-Tarife.de Vergleichstabellen für Internet-by-Call sind Preise der Internet-by-Call Anbieter aufgeführt. Allerdings können sich die Preise blitzschnell ändern. Der Verbraucher sollte sich daher immer direkt auf der Internetseite des Anbieters über die Preise versichern.


Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Internet-by-Call im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
16.08.2010   Gerichtsurteil beim Internet-by-Call: Verbraucher muss nicht zahlen
12.08.2010   Unverschlüsseltes W-Lan: Keine Strafe für Schwarz-Surfer
03.08.2010   Internet-by-Call: 588-fache Preiserhöhung bei Flashnet