Billig-Tarife

Neue Mobilfunk-Frequenzen: Bereits 1 Milliarde Euro geboten

22.04.2010 - Bei der Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen durch die Bundesnetzagentur haben die Gebote eine Millarden Euro bereits überschritten. Die Auktion befindet sich in der 67. Bieterrunde und läuft weiterhin an.

Seit dem 12. April läuft die Auktion nun, Billig-Tarife.de berichtete, und findet immer noch kein Ende. Aus vier Frequenzbereichen können 360 MHz, die auf 41 Frequenzblöcke aufgeteilt sind, ersteigert werden. Die vier beteiligten Anbieter E-Plus, o2, T-Mobile und Vodafone haben am 9. Auktionstag insgesamt eine Summe von 1,06 Millarden Euro geboten. Zum Vergleich: Das aktuelle Frequenzspektrum entspricht dem zweieinhalbfachen, gegenüber den UMTS Frequenzen, die vor 10 Jahren versteigert wurden. Damals wurden nach 3 Wochen und 171 Bieterrunden rund 50 Millarden Euro von sechs Anbietern eingespielt.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Tarifrechner für Mobiles Internet
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
22.04.2010   Neue Mobilfunk-Frequenzen: Bereits 1 Milliarde Euro geboten
19.04.2010   Micro-SIM-Karte: Mobile Internettarife für das iPad
16.04.2010   Mobiles Internet: o2 senkt Preise im Ausland
15.04.2010   Mobilfunk: 1 Monat gratis Telefonie bei Fonic
14.04.2010   LTE-Auktion: Leidet Mobiles Internet unter Frequenzauktion?


[Quelle: Bundesnetzagentur] [Redakteur: Dominik Linke]