Billig-Tarife

Internet-by-Call: 100 Tarife abgeschaltet

31.03.2010 - Wie heute bekannt wurde, schaltet der Leitungsanbieter British Telecom am 1. April sämtliche Rufnummern im offenen Internet-by-Call ab. Somit können viele Verbraucher die bisherigen Rufnummern zum Surfen nicht mehr nutzen.

Nach den Pressemitteilungen einiger Internet-by-Call-Anbieter sind mehrere Rufnummern zum zeitbasierten Internet-Surfen von dieser Abschaltung betrofffen. Mehrere Anbieter nutzten bisher die Leitungen der British Telecom - kurz BT - für die eigenen Internet-by-Call-Dienste. Betroffen sind nach aktuellen Informationen unter anderem rund zahlreiche Tarife der Anbieter Easybell, Ecosmos, Activinet, Wallaonline, Cybergate, 01038 Sparfon und Surf-n-Save. Vermutlich werden bei diesen Anbietern die Internet-by-Call-Rufnummern mit den Vorwahlen 01925, 01926, 01935 sowie 01936 abgeschaltet.

Als Hintergrund der Abschaltung gilt, dass British Telecom die eigene Plattform einstellt und Anbietern, die diese Plattform bisher genutzt haben, künftig keine Dienstleistungen im offenen Internet by Call mehr ermöglicht. Somit werden viele Verbraucher ab morgen ohne ihren bisherigen Internet-by-Call-Tarif dastehen. Verbraucher sollten sich daher schon jetzt nach einem neuen Tarif zum zeitbasierten Internet-Surfen umsehen.

Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Internet-by-Call: Tarife im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
31.03.2010   Internet-by-Call: 100 Tarife abgeschaltet
22.03.2010   Neue DSL-Studie: Zwei Drittel mit Breitbandanschluss
19.03.2010   Breitbandausbau: Dns:Net bringt VDSL aufs Land




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details