Billig-Tarife

Studie zum mobilen Internet: E-Mails auch unterwegs begehrt

11.03.2010 - Das mobile Internet ist mit den neuartigen Smartphones endgültig auf dem Handy angekommen. Dabei nutzen die meisten Verbraucher die Möglichkeit, unterwegs E-Mails abzurufen oder mit Freunden in Kontakt zu bleiben.

75 Prozent nutzen E-Mails

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle repräsentative Studie des Meinungsforschungsinstituts Innofact im Auftrag vom Anbieter the Phone House. Gut 75 Prozent der befragten Online-User checken/schreiben unterwegs E-Mails, weitere rund 69 Prozent recherchieren über Suchmaschinen im Internet. Auch die Nutzung der sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Studi/Schüler-VZ kommen unterwegs an: Gut 40 Prozent der befragten mobilen Internetnutzer bewegen sich unterwegs im Web 2.0, um sich mit ihrem Freundes- und Bekanntenkreis auszutauschen.

Apps bisher schwächer vertreten als gedacht

Des Weiteren verwenden mit rund 23 Prozent fast ein Viertel der mobilen Internetnutzer ihr Mobiltelefon als Navigationsgerät. Eher selten wird dagegen das mobile Internet für Entertainment genutzt, denn lediglich 21 Prozent spielen mobil Online-Games und nur 15 Prozent laden sich Musik runter. Applikationen, die sogenannten Apps, sind hingegen weniger beliebt als vermutet, da nur 21 Prozent befragten mobilen Internetnutzer eine App mobil auf Ihr Handy heruntergeladen haben. Dies kann allerdings auch damit zusammenhängen, dass die Anzahl von iPhone- und Google-Handy-Nutzer - denen das Herunterladen von Apps auf das Handy möglich ist - gegenüber der Nutzergruppe von herkömmlichen Mobiltelefonen mit Internetzugang bisher noch zu gering ist.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Tarifrechner für mobiles Internet
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
11.03.2010   Studie zum mobilen Internet: E-Mails auch unterwegs begehrt
10.03.2010   Tchibo Mobil: Surfstick auf 29,95 Euro gesenkt
09.03.2010   Mobiles Internet: E-Plus begrenzt Kosten im Ausland
08.03.2010   Netzagentur: Vier bieten um LTE-Frequenzen
04.03.2010   Discoplus: Nächster 8-Cent-Anbieter gestartet
02.03.2010   CeBIT: Mit o2 on in alle Netze für 29 Euro


[Quelle: Pressemitteilung The Phone House] [Redakteur: Eike Kohls]