Billig-Tarife

Netzagentur: Vier bieten um LTE-Frequenzen

08.03.2010 - Vor gut zehn Jahren steigerten die großen Mobilfunk-Netzbetreiber um UMTS-Frequenzen. Am 12. April versteigert die Bundesnetzagentur die Frequenzen der neuen LTE-Technologie. Diesmal werden vier Unternehmen dabei sein.

10 Jahre nach UMTS

Im Jahr 2000 brachten die UMTS-Frequenzen dem Staat einige Milliarden und auch dieses Mal werden die Netzbetreiber tief in die Tasche greifen müssen. Gilt Long Term Evolution (LTE) doch als die nächste Generation - das 4G - für das mobile Internet. Im Rahmen des Zulassungsverfahrens zur Versteigerung von Frequenzen in den Bereichen 800 MHz, 1,8 GHz, 2 GHz und 2,6 GHz für den drahtlosen Netzzugang zum Angebot von Telekommunikationsdiensten sind mit E-Plus, T-Mobile, o2 und Vodafone insgesamt vier Antragsteller zugelassen worden. Ein Unternehmen zog den Antrag auf Zulassung zum Versteigerungsverfahren laut Bundesnetzagentur zurück, ein anderes erfüllte die Voraussetzungen für die Zulassung nicht und wurde daher ausgeschlossen.

100fache DSL-Geschwindigkeit?

Mit LTE sollen Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s auf dem Handy möglich werden. Dies entspricht der 100fachen Geschwindigkeit eines normalen DSL-Anschlusses mit 1 MBit/s. Mit LTE sollen außerdem ländliche Gebiete über Mobilfunk mit schnellem Breitband-Internet versorgt werden können - auch dort, wo das herkömmliche DSL noch lange auf sich warten lässt. Doch wann diese Technologie tatsächlich im Alltag ankommen wird, ist noch unklar, da der Netzausbau erst beginnt und auch die LTE-fähigen Endgeräte wie Handys und Surfsticks erst im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen werden.

Auch UMTS startete spät

Schon nach der Versteigerung von UMTS-Frequenzen im Jahre 2000 hatte die Markteinführung mehrere Jahre auf sich warten lassen. Erst jetzt, gut 10 Jahre später, ist UMTS auf den meisten Geräten und somit bei vielen Verbrauchern angekommen. Die LTE-Frequenz-Versteigerung ist für den 12. April im Dienstgebäude der Bundesnetzagentur in Mainz geplant.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Tarifrechner für Mobiles Internet
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
08.03.2010   Netzagentur: Vier bieten um LTE-Frequenzen
04.03.2010   Discoplus: Nächster 8-Cent-Anbieter gestartet
02.03.2010   CeBIT: Mit o2 on in alle Netze für 29 Euro
01.03.2010   CeBIT: Neue Daten-Flatrates bei T-Mobile
26.02.2010   Zukunft: Ausweis mit dem Handy nutzen
25.02.2010   Mobiles Internet: Redstick startet Flatrate für 19,95 Euro


[Quelle: Pressemitteilung Bundesnetzagentur] [Redakteur: Eike Kohls]