Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

Mobiles Internet: So surfen Sie 2010 unterwegs!

21.01.2010 - 2009 war das Jahr des mobilen Internet. Die UMTS-Abdeckung betrug in ganz Deutschland 67 Prozent - ein beachtlicher Wert. Doch wie entwickelt sich das mobile Surfen in diesem Jahr? Billig-Tarife.de gibt Ihnen einen Ausblick.

67 % UMTS-Netzabdeckung

2009 war nicht nur in Sachen Netzabdeckung für das mobile Internet erfolgreich. Auch die sinkenden Preise führten einer Vielzahl neuer Anbieter - somit stieg die Anzahl der Angebote im Sinne der Verbraucher. Laut einer aktuellen Analyse des Internetportals Hsdpa-Umts-Verfuegbarkeit.de sind deutschlandweit aktuell anbieterübergreifend rund 67% der Standorte, an denen ein Mobilfunknetz verfügbar ist, mit 3G (UMTS oder HSDPA) versorgt. Lediglich 33% der Mobilfunk-Standorte sind demzufolge nur mit 2G (GPRS oder EDGE) ausgestattet. Der Auswertung zu Grunde liegen 230.000 mit Mobilfunk versorgte Standorte in ganz Deutschland.

Die vier Netzbetreiber im Vergleich

Zwischen den Netzbetreibern bestehen dabei teils noch erhebliche Unterschiede. Je nach Netz sind weniger als 50 bis 60 Prozent der abgefragten Adressen mit 3G ausgestattet. T-Mobile und Vodafone liegen dabei erwartungsgemäß nah beieinander auf den ersten Plätzen. o2 holte 2009 deutlich auf und testet mit HSDPA+ inzwischen sogar einen neuen HSDPA-Beschleuniger, der Übertragungsraten von bis zu 28,8 Mbit/s ermöglichen soll. E-Plus machte aus seinen Ankündigungen Realität und schaltete gegen Ende des Jahres immer mehr Kunden HSDPA auf. Auf Grund der teils noch erheblichen, regionalen Unterschiede in der Qualität der Netzabdeckung je nach Anbieter, ist eine Prüfung der jeweiligen Anbieter-Netzabdeckung für Datentarif-Interessenten weiterhin unbedingt ratsam.

2010 bringt mehr Geschwindigkeit

„Das neue Jahr wird unserer Prognose nach im Gegensatz zu 2009 kein Jahr der Breite (Netzabdeckung) sondern ein Jahr der Tiefe (Geschwindigkeit). Die vier Netzbetreiber arbeiten aktuell massiv an einer Verbesserung der Übertragungsraten im bestehenden Netz", erklären Tim Rohrer und Jan Wege, Gründer von Hsdpa-Umts-Verfuegbarkeit.de. Parallel dazu werde derzeit mit Long Term Evolution (LTE) eine gänzlich neue Technologie entwickelt, bei der die theoretischen Übertragungsraten 10- bis 20-mal so hoch wie die beim aktuellen HSDPA sind. LTE wird jedoch erst 2011 flächendeckend verfügbar sein.

Mobile Flatrate für 10 Euro?

Bezüglich der Endkundenpreise ist eine Prognose laut Tim Rohrer und Jan Wege schwer zu machen: "Die Kosten sind zuletzt noch mal deutlich gefallen und liegen nun bei 15 – 20 € je nach Netz für eine Monatsflatrate im günstigsten Fall. 2010 könnten wir hier die 10€ Grenze noch fallen sehen." Es bleibt also spannend, wie sich das mobile Internet in diesem jahr entwickeln wird.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Mobile Flatrate Anbieter im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
21.01.2010   Mobiles Internet: So surfen Sie 2010 unterwegs!
20.01.2010   Base: Tarifrevolution nur ein Gerücht?
20.01.2010   Simply: 77 Freiminuten zum Karneval
20.01.2010   Studententarife: Hier sparen Sie nicht immer!
19.01.2010   Klarmobil.de: Bald 2 Cent im Community-Tarif
18.01.2010   Studie: Viele Senioren verzichten auf Handys
15.01.2010   Mobiles Internet: Discosurf bietet Surfstick für 0 Euro
14.01.2010   Neuer Mobilfunk-Anbieter: Lebara setzt auf Auslandstelefonate
13.01.2010   Mobiles Internet: o2 startet Doppel-Flatrate für 25 Euro
12.01.2010   Neuer Mobilfunk-Discounter: Fiotel startet mit 8 Cent in alle Netze
11.01.2010   Wo informiert man sich heute?


[Quelle: Pressemitteilung Hsdpa-Umts-Verfuegbarkeit.de] [Redakteur: Eike Kohls]