Billig-Tarife

EU: Neues Telekom-Paket in 2010

04.01.2010 - Mit dem Start ins neue Jahr ist auf europäischer Ebene das sogenannte Telekom-Paket in Kraft getreten. Ein größeres Angebot auf Europas Telekommunikationsmärkten gilt als eines der Hauptziele des Pakets.

Außerdem sollen mit Hilfe der neuen Regelung schnellere Internet-Breitbandanschlüsse, mehr Privatspähre im Netz und europaweit mehr Verbraucherrechte im Telekommuniaktionsmarkt erreicht werden. Bis Juni 2011 müssen die Richtlinien des Pakets von den EU-Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden.

Als Hauptneuerung wurde die neue Behörde GEREK (Gremium Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation) geschaffen, die sich europaweit um eine einheitliche Regulierung des Marktes kümmern soll. Ab dem kommenden Frühjahr soll die Behörde die nationalen Telekom-Regulierer und die Kommission in ihren Bemühungen unterstützen. Darüber hinaus werden einheitliche Wettbewerbsbedingungen bei Telekom-Dienstleistungen innerhalb der EU angeregt. GEREK besteht aus den Leitern der 27 nationalen Regulierungsbehörden. Für Deutschland ist also die Bundesnetzagentur an den Entscheidungsprozessen beteiligt. Welche ersten Neuerungen sich für den europäischen Markt ergeben, bleibt abzuwarten.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Amtsblatt der EU
Telefon-Flatrate: Preis-/Leistungsvergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
04.01.2010   EU: Neues Telekom-Paket in 2010
21.12.2009   Call-by-Call: Petition fordert Tarifansagen


 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details