Billig-Tarife

Mobiles Internet: Funkster und Quickster am Ende

02.01.2010 - Immer mehr Anbieter verschwinden vom Markt der Mobilen Flatrates. Vor wenigen Tagen schlossen die Anbieter Funkster und Quickster deren Türen, die beide zur Webmobilisten GmbH gehörten.

Bereits im Dezember 2008 startete Funkster mit mobilen Einsteigerflatrates ab 9,95 Euro, die später teurer wurden. Funkster war ein Whitelabelprodukt, das das UMTS und HSDPA Mobilfunknetz von T-Mobile nutzte. Über Quickster konnten dann ab Januar 2009 mobile Internetzugänge für den Laptop per Surfstick über das Vodafone-Netz genutzt werden.

Bereits Ende Juli 2009 stellte die Webmobilisten GmbH deren Vertrieb über die eigene Plattform ein. Bis dahin existierten noch weitere Marken wie tismobi, rslcom elvi und spurtig.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Mobile Flatrates im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
02.01.2010   Mobiles Internet: Funkster und Quickster am Ende
23.12.2009   VDSL: 29,95 Euro in den ersten 6 Monaten




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details