Billig-Tarife

Mobilfunk-Discounter: Bis zu 4 Freikarten bei Ring

05.11.2009 - Der Mobilfunk-Discounter Ring verschenkt in einer Neukundenaktion bis zu vier kostenlose SIM-Karten pro Person. Somit spart man sich hier die herkömmliche Startgebühr von einmalig 9,90 Euro.

Allerdings sind auf den Gratis-SIM-Karten auch nicht die üblichen 10 Euro-Startguthaben enthalten. Für jede Freikarte gibt es zum Start nur 1 Euro Startguthaben. Die Versandkosten übernimmt der Anbieter, so dass es sich wirklich um eine zunächst kostenlose Aktion handelt. Kosten entstehen für den Kunden erst beim Telefonieren und SMS-Schreiben. Hier berechnet Ring pro Gesprächsminute in deutsche Mobilfunknetze 12 Cent, pro Minute ins Festnetz 8,9 Cent - gehört also somit nicht zu den günstigsten Discountern. Eine SMS kostet in alle Netze 14 Cent. Netzintern lässt Ring seine Kunden für 4,9 Cent pro Minute telefonieren. Ring nutzt das Netz von E-Plus.

Außergewöhnlich ist das Ring Bonusprogramm. Hier erhält jeder Kunde für jede Minute eines eingehenden Anrufs, den er aufs Festnetz weiterleiten lässt, 3 Cent gutgeschrieben. Die Weiterleitung ist dabei kostenfrei. Erreicht man einen Mindestbetrag, gibt es im Gegenzug Freiguthaben für das eigene Prepaidkonto.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Mobilfunk-Discounter im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
05.11.2009   Mobilfunk-Discounter: Bis zu 4 Freikarten bei Ring
04.11.2009   Mobilcom-Debitel: Mobiles Internet 1 Monat testen
04.11.2009   Studie: 12 Prozent verschenken Handys
02.11.2009   Mobiles Internet: 28 MBit/s mit HSPA+ in München
02.11.2009   Mobilfunk: LTE-Handys kommen 2010
30.10.2009   o2: Flatrate 2 Monate gratis
29.10.2009   Studie: Jeder 4. will ein neues Handy
28.10.2009   Mobiles Internet: Maxxim Data wechselt Netz
27.10.2009   Mobilfunkmarkt: Ein Ladegerät für alle ab 2010
26.10.2009   Mobilfunkstudie: Schlechte Noten für die Shops


[Quelle: Ring Internetseite] [Redakteur: Eike Kohls]