Billig-Tarife

Netzagentur: Behörde schaltet 7 Rufnummern ab

24.09.2009 - Bei der Bundesnetzagentur häufen sich in letzter Zeit die Beschwerden über sogenannte Massenanrufe von Call Centern. Nun reagiert die Behörde erstmals mit der Abschaltung von sieben Rufnummern verschiedener Unternehmen.

Mehrere Anrufe gleichzeitig

Das Telefon klingelte in diesen Fällen oft nur wenige Male und nach dem Abnehmen meldete sich niemand. Umfassende Ermittlungen der Bundesnetzagentur haben ergeben, dass die unerwünschten sowie belästigenden Telefonanrufe auf den Einsatz eines sogenannten "Predictive Dialers" zurückzuführen sind. Bei einem Predictive Dialer handelt es sich um ein Wählprogramm, das überwiegend bei Callcentern eingesetzt wird. Die Software wählt nach zuvor festgelegten Kriterien zahlreiche Rufnummern gleichzeitig an, oftmals bereits während sich der Callcenter-Mitarbeiter noch in einem Gespräch befindet. Hierbei wird die Rufnummer des Callcenters übermittelt, die in der Regel jedoch nicht zurückgerufen werden kann. Sobald der erste Angerufene das Gespräch entgegennimmt, werden die Anrufe zu den anderen Teilnehmern abgebrochen, um diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut anzuwählen.

Verbraucher klagen über 70 Anrufe pro Tag

Der Einsatz eines Predictive Dialers soll insbesondere die Auslastung der Callcenter-Mitarbeiter optimieren und übernimmt die zeitaufwendige Aufgabe des Wählens. Die Vielzahl der Telefonanrufe, bei einzelnen Verbrauchern etwa mit 70 Anrufen pro Tag, führt zu einer unzumutbaren Belästigung und bedeutet einen massiven Eingriff in die Privatsphäre der Betroffenen. Einen Wettbewerbsvorsprung durch Belästigung zu erzielen, ist nicht hinnehmbar, sagte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur. Die belästigenden Telefonanrufe mithilfe eines Predictive Dialers stellen eine rechtswidrige Nummernnutzung dar, welche die Bundesnetzagentur zum Einschreiten nach 67 Abs. 1 Telekommunikationsgesetz (TKG) berechtigt. Danach kann die Bundesnetzagentur bei der gesicherten Kenntnis von der rechtswidrigen Nutzung einer Rufnummer die Abschaltung dieser Nummer gegenüber dem Netzbetreiber anordnen. Außerdem kommt hinzu, dass diese Anrufe den gesetzlichen Regelungen widersprechen, die eine ausdrückliche vorherige Einwilligung in den Erhalt von Werbeanrufen vorsehen.

Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Komplettpakete im Vergleich
DSL Tarife Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
24.09.2009   Netzagentur: Behörde schaltet 7 Rufnummern ab
15.09.2009   VoIP: Sipgate bietet iPhone-App
12.09.2009   ANGA: 2 Millionen telefonieren übers TV-Kabel


 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details