Billig-Tarife

Mobilfunk-Discounter: So laden Sie richtig auf

23.09.2009 - Möchte man das Guthaben seiner Prepaidkarte aufladen, muss man sich für die Höhe des Guthabens entscheiden. Da diese Entscheidung nicht immer richtig fällt, möchte Fonic seine Kunden hierbei zukünftig unterstützen.

Der Mobilfunk-Discounter bietet seinen Kunden mit dem sogenannten "Aufladeberater" ab sofort die Möglichkeit, die Kosten für einen Zeitraum von sechs Monaten im Blick zu behalten. Hierbei vergleicht der Mobilfunk-Discounter die Telefoniekosten mit dem Aufladeverhalten jedes Einzelnen und schickt dann das Ergebnis per E-Mail. Die Empfehlung lautet entweder, den monatlichen Aufladebetrag zu erhöhen oder zu verringern. Die Entscheidung bleibt letztendlich trotzdem beim Kunden.

Somit profitiere die Kunden laut Fonic, indem sie entweder weniger Guthaben anhäufen oder weniger nachträgliche Aufladungen manuell vornehmen müssen. Fonic möchte mit dieser Maßnahme nach eigenen Angaben mehr Fairness und höhere Transparenz für die Kunden schaffen. Jeder Kunde kann sein Guthaben manuell per Guthabenkarte oder automatisch über einen selbst festgelegten monatlichen Betrag von 10, 20 oder 30 Euro aufladen. Ob dieser festgelegte Betrag der richtige ist, prüft dann der Fonic-Aufladeberater.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Mobilfunk-Discounter im Vergleich
Handy-Flatrates in alle Netze
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
23.09.2009   Mobilfunk-Discounter: So laden Sie richtig auf
22.09.2009   Mobilfunk: Fremdnetze leichter aufdecken
21.09.2009   Praxis: Mobilfunkanbieter wechseln
21.09.2009   Mobilfunk-Discounter: So telefonieren Sie kostenlos
18.09.2009   Mobilfunk-Discounter: Versteckte Kosten bei Nichtnutzung
17.09.2009   Studie: Jedes zweite Kind hat ein Handy
14.09.2009   E-Plus: Mobil surfen mit HSDPA
10.09.2009   Mobilfunk-Discounter: 4 Jahre Klarmobil


[Quelle: Pressemitteilung Fonic] [Redakteur: Eike Kohls]