Billig-Tarife

Billig-Tarife.de News: Fast 7 Millionen telefonieren online

14.08.2009 - Das Telefonieren per Internet wird immer beliebter. Im Jahr 2009 wird die Zahl der regelmäßigen Nutzer in Deutschland um 20 Prozent auf rund 6,8 Millionen steigen. Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom.

VoIP voll im Trend

Die Zahlen stammen aus einer aktuellen Prognose des European Information Technology Observatory (EITO). Auch 2010 sollen die Nutzerzahlen um 21 Prozent weiter steigen und dann bei 8,2 Millionen liegen. Neben günstigen Tarifen biete das so genannte VoIP (Voice over Internet Protocol = Sprachübertragung per Internet) - so der Fachbegriff für das Telefonieren über das Internet - Funktionen, die vor allem im Geschäftsumfeld zum Einsatz kommen. Mit dem starken Wachstum der Breitbandanschlüsse ist VoIP aber auch für Privatkunden interessanter geworden. Hier ergeben sich mehrere Nutzungsmöglichkeiten, so dass sogar das bisherige ISDN-Telefon für die Internettelefonie genutzt werden kann.

Technische Voraussetzungen von VoIP

Zunächst ist für VoIP ein schneller Internetzugang per DSL oder Kabel notwendig. Möchte man nur am PC telefonieren, wird ein Kopfhörer mit Mikrofon - ein sogenanntes Headset - benötigt. Auch herkömmliche Festnetz- und Schnurlos-Telefone sowie Telefonanlagen können weiter genutzt werden - hierzu braucht man allerdings einen VoIP-Adapter, der die Telefone für die Internettelefonie nutzbar macht. Im einfachsten Fall ist der VoIP-Adapter in das Internetmodem integriert. Solche Zugangsboxen bieten viele Telefon- und Internet-Anbieter beim Abschluss eines Laufzeitvertrags an. Bei der Wahl des VoIP-Anbieters sollte man besonders darauf achten, wieviel für Anrufe zu Handys und ins Ausland berechnet wird. Es lohnt sich zudem zu prüfen, ob der bisher genutzte Festnetzanbieter oder alternativ Call-by-Call-Dienste nicht ähnlich niedrige Tarife anbieten.

Telefonieren über den PC

Eine weitere Möglichkeit, um Internettelefonie zu nutzen, ist das Telefonieren beispielsweise mit dem Headset über den PC mit sogenannten Sofortnachrichten-Diensten (Instant Messenger wie ICQ, Windows Live Messenger, Mac Messenger oder Skype). Hierbei sind die Gespräche kostenlos, falls beide Gesprächspartner vor dem PC sitzen und beim gleichen Dienst angemeldet sind. Anrufe zu normalen Telefon- oder VoIP-Anschlüssen sind in der Regel gar nicht oder nur gegen zusätzliche Gebühren möglich. Weitere Informationen zum Thema "Internettelefonie/VoIP" erhalten Sie auf der Internetseite VoIP-Nutzen.de.

Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Komplettpakete im Vergleich
VoIP/Internettelefonie
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
14.08.2009   Internettelefonie: Fast 7 Millionen telefonieren online
07.08.2009   Gewinnspielanrufe: Bußgelder bis zu 50.000 Euro
04.08.2009   Energietarife: Gaspreise sinken, Strompreise steigen