Billig-Tarife

Unterwegs Surfen: Freies WLAN in Berlin vor dem Aus

10.08.2009 - Überall in der Stadt problemlos über WLAN im Internet-Surfen - dies plant die Berliner Stadtverwaltung schon seit mehreren Jahren. Nun steht der Plan vor dem Aus, da man sich nicht auf die Standorte der gut 5000 Router einigen kann.

Das "Überall-Surfen" mit dem WLAN-fähigen Handy oder Notebook wird in der Berliner Innenstadt somit zunächst Zukunftsmusik bleiben. Wie die Berliner Morgenpost berichtet sollten nach bisherigen Plänen Ampeln und Straßenlaternen benutzt werden - was zu Problemen bei der Installation der WLAN-Router führe. Aus Sicherheitsgründen könne keine separate Stromleitung installiert werden.

Zudem könne nicht ausgeschlossen werden, dass die funkenden Router die Steuerelektronik der Ampeln stören. An Straßenlaternen gebe es dagegen Einwände, weil die Router „das Stadtbild stören“ könnten. So steht das Projekt schon vor der konkreten Realisierung vor dem Aus, da die Router-Standorte nicht endgültig benannt werden können. Seit dem ersten Anlauf für ein freies WLAN-Netz in Berlin im März 2007 sind mehr als zwei Jahre vergangen. In diesem Zeitraum konnte noch keine Einigung zwischen der Berliner Behörde und der Firma Airdata, die die Geräte bereitstellen und installieren wird, erzielt werden.



Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Mobile Flatrate Anbieter im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
10.08.2009   Unterwegs Surfen: Freies WLAN in Berlin vor dem Aus
  Tchibo Surfstick im Praxistest:
06.08.2009   Umfrage: Tarifdschungel im Mobilfunk?
05.08.2009   Studie: 4 Milliarden Handy-Nutzer weltweit
03.08.2009   Mobiles Internet: Tagesflatrate für 3,50 Euro
30.07.2009   Datentarife: Mobiles Internet für 10 Euro?


[Quelle: Berliner Morgenpost] [Redakteur: Eike Kohls]