Billig-Tarife

Sipgate und T-Mobile streiten sich um iPhone-Tarife

11.09.2008 - Der VoIP Anbieter Sipgate darf ab sofort nicht mehr für seine VoIP Software für das iPhone werben. Das hat T-Mobile vor dem Oberlandesgericht Hamburg durchgesetzt. Sipgate sieht sich deshalb vorerst nicht in der Lage, das Produkt zum Download anzubieten und prüft nun weitere rechtliche Schritte.

Gleichzeitig kann auch Sipgate einen Teilerfolg im iPhone-Streit verbuchen. T-Mobile darf auch weiterhin nicht mit dem Slogan "Freier Internetzugang mit unbegrenzter Datenflatrate" werben. Das Landgericht Hamburg hat den Widerspruch von T-Mobile gegen das von Sipgate erwirkte einstweilige Verbot der Werbung zurückgewiesen. Laut Sipgate Geschäftsführer Thilo Salmon handelt es sich dabei um irreführende Werbung, da die T-Mobiles iPhone-Tarife erheblich beschränkt sind.


Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> VoIP-Nutzen.de: Informationen zum Anbieter Sipgate
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
11.09.2008   Sipgate und T-Mobile streiten sich um iPhone-Tarife
09.09.2008   Neue Internet-Flatrate und Laptop für unter 150 Euro
07.09.2008   Beim Onlineshopping gratis surfen und telefonieren
03.09.2008   Neue 1&1 Notebook-Flatrate ab 19,99 Euro im Monat
02.09.2008   Internet-by-Call: Preiserhöhungen um das 50 fache
01.09.2008   GMX: Billigstes Telefon- und DSL-Paket für 16,37 Euro




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details