Billig-Tarife

Preise für Handygespräche im EU-Ausland sinken erneut

05.08.2008 - Ab dem 30. August profitieren Mobilfunk-Kunden, die im EU-Ausland mit dem Handy telefonieren von niedrigeren Gesprächskosten. Laut EU-Verordnung dürfen abgehende Telefonate dann höchstens mit 54 Cent/Minute berechnet werden. Die Preisobergrenze für ankommende Gespräche liegt bei 26 Cent/Minute.

Damit wurde der Preis um vier bzw. zwei Cent/Minute gesenkt. Die Regelung betrifft alle Mobilfunk-Kunden, die keinen speziellen Roaming-Tarif bei ihrem Anbieter gebucht haben. Die Mobilfunkanbieter sind nach der EU-Roaming-Verordnung zu dieser Preissenkung verpflichtet und müssen ihre Kunden über die aktualisierten Entgelte informieren. E-Plus-Kunden profitieren bereits seit dem 1. Juni dieses Jahres von den niedrigeren Preisen (Wir berichteten).

Ende August 2009 wird die dritte Stufe der EU-Roaming-Verordnung mit einer weiteren Absenkung der Preisobergrenzen um bis zu drei Cent erfolgen.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Billig-Tarife.de: SMS-Preise im EU-Ausland
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
05.08.2008   Preise für Handygespräche im EU-Ausland sinken erneut
04.08.2008   Billig telefonieren: Für 8 Cent/Minute ins Festnetz
04.08.2008   Die drei billigsten Handy-Flatrates in Deutschland
30.07.2008   Für 150 Euro unbegrenzt Telefonieren, Simsen, Surfen
29.07.2008   Billig telefonieren: E-Plus belohnt Tariftreue
25.07.2008   Kostenlos mobil surfen im Ebay- und Spiegel-Portal


[Quelle: Pressemitteilung Bundesnetzagentur] [Redakteur: Judith Mühr]