Billig-Tarife

T-Mobile und Vodafone unter Missbrauchsverdacht

24.04.2008 - Das Bundeskartellamt hat ein Missbrauchsverfahren gegen die beiden Mobilfunkunternehmen T-Mobile und Vodafone eingeleitet. Grund dafür ist der Verdacht eines missbräuchlichen Ausnutzens der marktbeherrschenden Stellung.

Kritisch betrachtet werden vor allem die zu hohen Terminierungsentgelte, also die Beträge, die andere Telefongesellschaften für die Anrufzustellung in das T-Mobile- oder Vodafone-Netz zahlen müssen.

Auch die Tarifgestaltung der beiden Marktführer hat das Bundeskartellamt im Blick. Besonders die vergünstigten netzinternen Gespräche in einigen Tarifen verstärken die Marktdominanz von T-Mobile und Vodafone.

Laut Thorsten Dirks, CEO der E-Plus-Gruppe, verhindert die anhaltende Dominanz der Marktführer "einen fairen und dauerhaft schlagkräftigen Wettbewerb im deutschen Mobilfunk". Unter fehlendem Wettbewerb leiden letztendlich auch die Verbraucher.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
24.04.2008   T-Mobile und Vodafone unter Missbrauchsverdacht
18.04.2008   Billig simsen: SMS für 4 Cent bei Schwarzfunk
14.04.2008   Deutschland ist attraktivster Telekommunikations- Markt
10.04.2008   Handy für mobile Internet-Telefonie ab 79 Euro


[Quelle: Pressemitteilung E-Plus] [Redakteur: Judith Mühr]