Billig-Tarife

Regulierungsantrag: Was ändert sich bei den DSL-Preisen?

31.03.2008 - Am 8. April soll der Beschluss der Regulierungsbehörde für den Entgeltantrag der Deutschen Telekom für ein zusätzliches DSL-Vorleistungsprodukt gefasst werden. Solange bleibt die Spannung groß, ob und inwiefern sich die Regulierung des Marktes auf DSL-Tarife von Breitband-Anbietern auswirken wird.


Was beschließt die Regulierungsbehörde?

Nachdem die Deutsche Telekom Anfang März einen Entgeltantrag auf Genehmigung des sogenannten Bitstream-Access für 14,26 Euro sowie des "entbündelten" Bitstream Access für 24,76 Euro gestellt hat, wartet die Telekommunikationsbranche nun gespannt auf den Beschluss der Bundesnetzagentur. Durch die Zugangsregulierung bieten sich nämlich neue Möglichkeiten für Alternativanbieter von Breitband-Internetangeboten.


Worin bestehen die Unterschiede zwischen den Bitstream-Access Varianten?

Unterschied zwischen den beiden Arten des Bitstream Access ist, dass der Alternativanbieter beim Bitstream Access dem Kunden die DSL-Leistung zur Verfügung stellt, der Festnetzanschluss jedoch weiterhin von der Telekom gestellt wird. Hingegen übernimmt der Alternativanbieter bei der "entbündelten" Variante nun den kompletten Endkundenanschluss. Ein Festnetzanschluss der Telekom entfällt. Gemein ist beiden Varianten, dass die Telekom Anbietern ohne eigene Anschluss- und Zuführungsnetze die Technik zur Verfügung stellen muss, um den Endkunden Breitbandangebote anbieten zu können.


Wie wirkt sich die Regulierung aus?

Als Folge des Beschlusses der Regulierungsbehörde kann daher vermutet werden, dass zahlreiche Anbieter neue DSL-Tarife und Komplettpakete (DSL-Anschluss und ohne Telefonanschluss der Telekom) auf den Markt bringen werden. Die Regulierung sieht vor, dass die Wettbewerber der Telekom größere Strecken aus dem Netz der Telekom nutzen können als bisher. Das bedeutet für die Wettbewerber zunächst, dass sie selbst geringere Investitionen in ihr eigenes Netz tätigen müssen und dieses durch zusätzliche Kunden auf dem Lande besser auslasten können. Dadurch weitet sich der Kampf um Kunden auch auf ländliche Regionen aus, wo es bislang der Telekom vorbehalten war Telefon- und Internetanschlüsse anzubieten.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
>
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
31.03.2008   Regulierungsantrag: Was ändert sich bei den DSL-Preisen?




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details