Billig-Tarife

: Vorschlag: Billigere Stromtarife für sozial Schwache

18.01.2008 - Angesichts der stark gestiegenen Energiepreise hatte Minister Gabriel die Versorger aufgefordert, flächendeckend und dauerhaft einen Stromtarif für sozial Schwächere anzubieten. Der Vorschlag wird auch vom Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes unterstützt.

Der Vorstand des vzbv Gerd Billen dazu:"Endlich ist die soziale Dimension der hohen und steigenden Energiepreise bei der Politik angekommen." Denn gerade Geringverdiener leiden unter dem starken Anstieg er Strompreise.

Wiederholte Preissteigerungen bei gleichzeitig explodierenden Gewinnen seien ein sozialer Skandal, der nicht länger hingenommen werden könne. Die Sozialtarife müssen daher aus den hohen Gewinnen der Stromkonzerne finanziert werden. Keinesfalls dürften die Mehrkosten auf die Gesamtheit der Verbraucher umgelegt werden. Die Strompreise sind insgesamt zu hoch, da der Wettbewerb nach wie vor unzureichend funktioniere. Solche Sozialtarife würden zwar bereits von einzelnen Regionalgesellschaften des Versorgers E.ON angeboten, allerdings nur befristet und begrenzt. Hier müssten weitere Schritte folgen, forderte Gabriel.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Billig-Tarife.de: Weitere Infos zum Strompreis-Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Onview Bookmarks Google Bookmarks Delicious Bookmarks Mister Wong readster it Fügen Sie die Nachrichten von Billig-Tarife.de zu Ihrer Google Homepage hinzu
o2 o
   
Ähnliche Nachrichten:
17.02.2011   Stromanbieter Teldafax: Entwarnung für Kunden?

 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details