Billig-Tarife

Kabel-Internet: 40.000 Neukunden pro Monat

05.12.2007 - Breitbandkabelnetzbetreiber entwickeln sich zunehmend zu ernsthaften Wettbewerbern zur Deutschen Telekom und DSL-Anbietern. Die Betreiberunternehmen der größten deutschen Breitbandkabelnetz melden einen weiteren Anstieg des Wachstums bei Internet und Telefon.


40.000 Neukunden monatlich

Nach Vorlage der Gesamtmarktzahlen der Kabelunternehmen gewinnen Kabelnetzbetreiber monatlich über 40.000 Neukunden hinzu. Beim Endkunden stößt Kabel-Internet besonders durch Qualität und Preis auf große Resonanz. Das Surfen mit Hochgeschwindigkeit und das Telefonieren via Breitbandkabel wird daher auch immer beliebter. Triple Play-Produkte geben starke Impulse für das Kundenwachstum der Verbandsunternehmen Kabel Deutschland, Kabel BW (Baden-Württemberg) und Unitymedia, mit Netzen in Hessen und Nordrhein-Westfalen.


Gesamtmarktzahlen

Der Gesamtmarkt für Internet-Angebote konnte zwischen dem zweiten und dritten Quartal 2007 kräftig zulegen. Inzwischen nutzen 684.000 (Q2: 560.000) Kunden das Kabel als schnellen Internet-Zugang, 551.000 (Q2: 448.000) telefonieren über das Breitbandkabel. Damit konnte im Zeitraum Anfang Juli bis Ende September 2007 ein Wachstum von über 22 Prozent für Internetzugänge sowie Telefonie über das Fernsehkabel realisiert werden.


Schnelles Internet über das Fernsehkabel

Derzeit entdecken also immer mehr Verbraucher das Kabel neu als bevorzugten Partner, nicht nur für digitale Fernsehunterhaltung, sondern auch zur Verbesserung und Beschleunigung der gesamten häuslichen Kommunikation über das Internet und Telefon. Attraktiv wird Kabel-Internet auch durch sehr leistungsfähige und zuverlässige Angebote, die eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 32 Mbit/s sehr schnelles Surfen im Internet ermöglichen.


Attraktives Preis-/Leistungsverhältnis

Der Breitbandkabelanschluss zeichnet sich insbesondere bei der tatsächlich verfügbaren Geschwindigkeit des High-Speed-Internets in punkto Angebotstreue und Zuverlässigkeit aus. Eine Doppel-Flatrate aus Telefon und Internet kostet ca. 30 Euro.


Reglementierungen hemmt Wachstum

Bereits heute können etwa 18 Millionen Haushalte auf Internet und Telefon über das Kabel zugreifen. Die Kabelnetzbetreiber profitieren mittlerweile durch ihre konsequente Investitionsstrategie zur Aufrüstung ihrer Infrastruktur. Aufgrund bestehender Reglementierungen wird das Breitbandkabel immer noch durch vielerlei überkommende Regeln und kartellrechtliche Behandlung in seinem Wachstum gehemmt.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Billig-Tarife.de: Weitere Infos zu Internet via TV-Kabel
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
05.12.2007   Kabel-Internet: 40.000 Neukunden pro Monat
03.12.2007   Freenet Aktion: DSL 6 Monate kostenlos schneller




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details