VoIP-Telefonate leicht abzuhören

17.08.2007 - Voice-over-IP-Telefonie erobert langsam aber sicher die Telekommunikationswelt. Hauptgrund für den Wechsel zur Internettelefonie ist meistens, dass über VoIP sehr billig telefoniert werden kann. Doch VoIP bringt auch einige Gefahren mit sich.

Die Verschmelzung von Telekommunikations- und IT-Technik bietet neben zahlreichen Vorteilen auch große Unsicherheit. Laut Visukom Deutschland GmbH, einem Spezialist im Bereich ICT-Sicherheit, ist das grundlegende Problem, dass gesetzlich vorgeschriebene Standards für herkömmliche TK-Anlagen wie das Telekommunikationsgesetz oder die Telekommunikations überwachungsverordnung bei VoIP nicht greifen. Hinzu kommt, dass das Internet ein Medium ist, auf das extrem viele Anwender Zugriff haben. Aufgrund der meist fehlenden Verschlüsselung können Hacker Gespräche ohne große Probleme belauschen. Ungeschützte Sprachkommunikationen über IP kann also mit einfachen Mitteln abgehört werden.

Marco Di Filippo, Geschäftsführer der VisuKom Deutschland GmbH, kritisiert das in diesem Zusammenhang oft fehlende "Bewusstsein für die Gefahren". Die Firma zeigt in Schulungen und Workshops Sicherheitslücken und Gefahren von VoIP auf und wie man diese wirksam verhindert.


Weitere Informationen:
www.voip-nutzen.de
www.visukom.net


In Kooperation mit
Ein Service von Billig-Tarife.de


[Alle Angaben ohne Gewähr] [Alle Rechte vorbehalten]
[Artikel: Copyright by Billig-Tarife.de]