Billig-Tarife

Simply übernimmt Kosten bei Rufnummern-Mitnahme

04.06.2007 - Der Mobilfunk-Discounter Simply will Neukunden im Juni den Wechsel erleichtern: Vom 1. bis 30.6. übernimmt Simply die Kosten, die für die Rufnummernmitnahme beim bisherigen Anbieter anfallen, bis zu einer Höhe von 25 Euro.

Simply will damit die Kunden erreichen, die auf ihre alte Rufnummer nicht verzichten wollen und bislang von den Kosten der Rufnummermitnahme abgeschreckt wurden.

Um zum Mobilfunk-Discounter zu wechseln, muss man sich im Internet eine SIM-Karte auf der Simply Internetseite bestellen. Diese wird einem dann per Post zugeschickt. Nach dem Einsetzen der Karte in das Handy kann sofort zu Discount-Preisen telefoniert werden.

Simply bietet die Tarife Simply-Prepaid, Simply-Postpaid und Simply-Ten an. Bei Simply-Prepaid telefoniert man für 14 Cent pro Minute in alle deutschen Netze und für 4 Cent pro Minute von Simply zu Simply. Eine SMS kostet hier 11 Cent.

Simply-Postpaid-Kunden zahlen für Gespräche in alle deutschen Netze 18 Cent pro Minute und für jede SMS 13 Cent. Für beide Tarife gibt es keine Grundgebühr, Vertragslaufzeit oder Mindestumsatz.

Im Tarif Simply-Ten gilt eine Vertragslaufzeit von 2 Jahren und ein monatlicher Mindestumsatz von 10 Euro. Hier zahlt man 10 Cent pro Gesprächsminute und 20 Cent für eine SMS.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Simply-Tarife im Überblick
Mobilfunk-Discounter im Vergleich
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
04.06.2007   Simply übernimmt Kosten bei Rufnummern-Mitnahme
30.05.2007   Base senkt Preis für Handyflatrate auf 20 Euro/Monat
25.05.2007   Debitel senkt Roaming-Gebühren auf 39 Cent/ Minute
24.05.2007   Base bietet Studenten kostenlose SMS-Flatrate an
23.05.2007   Klarmobil.de plant Handy-Flatrate für unter 5 Euro
22.05.2007   Neuer Tarif Time & More All in von E-Plus


[Quelle: Pressemitteilung Simplytel] [Redakteur: Judith Mühr]