Billig-Tarife

Vodafone: Das Handy als Navigationsgerät

16.02.2007 - Telefonieren, High-Speed-Surfen, Navigieren, Fotografieren, Fernsehen auf dem Handy: Vodafone bietet mit dem VPA compact GPS ein kompaktes Multitalent für Gescäftsanwednungen, in dem erstmals auch ein GPS-Empfänger für das eingebaute Navigationssystem integriert ist.

Der VPA compact GPS funkt im schnellen UMTS-Netz und ist für den rasanten UMTS Broadband-Service mit Datenraten von bis zu 3,6 Mbit/s vorbereitet. Diese UMTS Broadband Funktionalität wird über ein Software Update für den VPA compact GPS voraussichtlich im zweiten Quartal 2007 zur Verfügung gestellt. Er ist voraussichtlich Mitte Februar 2007 ab einem Preis von 299,90 Euro mit Vertrag erhältlich. Dieser beinhaltet 40 Euro im Monat 200 Inklusiv-Minuten (nationale Standardgespräche ins Vodafone D2-Netz oder dt. Festnetz, Rest-Inklusiv-Minuten nicht in Folgemonat übertragbar, Ausschöpfung in 60/1-Taktung) und weitere verbrauchsabhängige Entgelte (z. B. für Standardinlandsgespräche 0,30 oder 0,40 €/Min.). Zusatzlich sind weitere Web-Tarife für mehr als 10 Euro im Monat erforderlich.


Mit bis zu 3,6 MBit/s surfen

Vodafone bietet UMTS-Netzversorgung mit Datenraten von 1,8 Mbit/s bereits in 2000 deutschen Städten. In fast allen Ballungsgebieten können bei Nutzung von geeigneten Endgeräten wie dem VPA compact GPS sogar schon Datenraten von 3,6 Mbit/s erreicht werden. Bis Sommer wird Vodafone das komplette UMTS-Netz mit 3,6 MBit/s versorgt haben. Selbst außerhalb des UMTS-Netzes geht der VPA compact GPS nicht in die Knie: Hier werden Daten im GPRS - Netz von Vodafone übertragen. WLAN ist ebenfalls integriert.


Navigationsgerät dank GPS

Durch den integrierten GPS-Empfänger wird das kompakte Kommunikationswunder auch gleich zum vollwertigen mobilen Navigationsgerät. Zusätzliche Hardware, wie ein externer GPS-Empfänger, sind bei dieser Lösung überflüssig. Nutzer können so zum Beispiel auf Tastendruck den Service Vodafone-Navigator nutzen. Der VPA compact GPS wird bereits mit der nötigen Software ausgeliefert.


Betriebssystem Windows Mobile 5

Der neue VPA compact GPS arbeitet mit dem Betriebssystem Windows Mobile 5 Pocket-PC Phone Edition, was für eine besonders einfache Bedienung sorgt. Nutzer eines Windows-PC kommen damit auf Anhieb zurecht. Der VPA compact GPS unterstützt auch die E-Mail Push-Dienste, Blackberry und Windows Mobile E-Mail von Vodafone. Anwender können E-Mails hiermit automatisch und ohne Zeitverlust empfangen und direkt bearbeiten sowie auf Wunsch eventuelle Mail-Anhänge herunterladen. Dateianhänge in gängigen Formaten, wie unter anderem etwa Microsoft Word, Excel und PowerPoint oder PDF können mit dem VPA compact GPS geöffnet beziehungsweise bearbeitet werden.


Digitalkamera und MP3-Player inklusive

Der integrierte Windows-Mediaplayer unterstützt gängige Video- und Audioformate, etwa MPEG4 und MP3. Mit der integrierten 2-Megapixel-Digitalkamera können nicht nur Fotos geschossen, sondern auch Videoclips aufgezeichnet werden. Eine zweite Kamera macht den VPA compact GPS fit für die Videotelefonie, die genutzt werden kann, wenn beide Gesprächspartner über ein videotelefoniefähiges Endgerät und UMTS-Netzversorgung verfügen. Er ist als Quadband-GSM und Triband UMTS-Gerät ausgelegt, das nahezu weltweit auf Empfang bleibt. Die Kommunikation mit anderen Geräten, etwa zur Synchronisation von Kalenderdaten, oder der Anschluss eines entsprechenden Headsets, erfolgt via USB oder kabellos über Bluetooth.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
www.vodafone.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
16.02.2007   Vodafone: Das Handy als Navigationsgerät
15.02.2007   Simply kontert neues 10 Cent Angebot von E-Plus
01.02.2007   Simyo: Handysurfen für 24 Cent pro MB


[Quelle: Pressemitteilung Vodafone] [Redakteur: Philipp Jorek]