Billig-Tarife

: Bund: Strompreise steigen um über 20 Prozent

23.12.2006 - Im Vergleich zu den bis Ende 2006 von der Bundesnetzagentur genehmigten Entgelten steigen die neuen Strompreise um deutlich über 20 Prozent. Ein wenig Hilfe bietet hierfür der Strom-Tarifvergleich bei Billig-Tarife.de.

Eine wesentliche Ursache hierfür sind die Strompreissteigerungen der letzten Jahre, vor allem auch an der Strombörse EEX. Sie schlagen sich bei den Kosten für die Beschaffung von Strom nieder, der benötigt wird, um die mit jedem Stromtransport verbundenen Energieverluste abzudecken. Ferner wird zusätzliche Energie benötigt, um die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz abzunehmenden und in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Strommengen - vor allem aus der Windkraft - strukturiert an die Stromlieferanten weitergeben zu können.

Die anderen Übertragungsnetzbetreiber hatten - anders als Vattenfall Europe Transmission GmbH - ihre erste Netzentgeltgenehmigung von vornherein bis zum 31. Dezember 2007 beantragt. Die beschriebenen Effekte waren dort bereits berücksichtigt worden. Vielen Energie- und Gasanbietern kürzte die Bundesnetzagentur deren bis Ende 2007 bzw. März 2008 beantragten Kosten, weil diese zu hoch waren.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> www.bundesnetzagentur.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Onview Bookmarks Google Bookmarks Delicious Bookmarks Mister Wong readster it Fügen Sie die Nachrichten von Billig-Tarife.de zu Ihrer Google Homepage hinzu
o2 o
   
Ähnliche Nachrichten:
17.02.2011   Stromanbieter Teldafax: Entwarnung für Kunden?

 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details